Noch drei Wünsche: Tina Wiewicke hat Krebs – Ärzte geben ihr wenige Jahre

Mit einer Spendenaktion will Angie Wenderoth ihrer krebskranken Freundin einen großen Wunsch erfüllen

So viel Zeit wie möglich wollen Tina Schmidt-Wiewicke und Tochter Tess-Leoni Schmidt miteinander verbringen.

Willingen. Als Taxifahrerin hat Angie Wenderoth vor knapp vier Jahren die 55-jährige Tina Wiewicke kennengelernt. Allerdings fuhr das Taxi nicht von einer Party nach Hause, sondern zur Bestrahlung. Tina Wiewicke hat Krebs. Angefangen mit Darmkrebs über Lungenkrebs bis hin zu Metastasen an den Kochen und Lymphknoten – nur wenige Jahre geben ihr die Ärzte noch zu leben. Doch sie hat noch einen großen Wunsch: eine Reise nach Singapur. Jetzt hat Angie Wenderoth eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um ihr diesen Wunsch zu ermöglichen.

Angie Wenderoth kennt Tina Wiewicke zum einen aus dem Ort: „Willingen ist nicht wirklich groß. Ich glaube 80 Prozent der Willinger kennen Tina.“ Zudem fährt sie ihre Freundin seit der Erkrankung 2012 regelmäßig zu den Therapien. Nach der ersten Diagnose, Darmkrebs, kam später Lungenkrebs dazu. „Immer wenn sie die Bestrahlung durch hatte, ging es eine Zeit gut, aber dann kam wieder was Neues“, erinnert sich die Taxifahrerin. Im Oktober vergangenen Jahres wurde der 55-Jährigen der linke Lungenflügel entfernt. Angie Wenderoth erzählt, ihre Freundin habe sich recht schnell wieder erholt, weil sie viel spazieren gegangen sei und gekämpft habe. „Sie ist so eine lebensbejahende Frau. Sie ist froh und lacht viel. Sie ist nicht jemand, der in der Ecke sitzt und jammert. Sie ist taff.“

Dennoch folgten die nächsten niederschmetternden Diagnosen: Metastasen an den Knochen und den Lymphkoten. Vor Kurzem wurden zudem Metastasen im Schädel entdeckt. Diese wachsen aber glücklicherweise nicht nach innen, sagt Angie Wenderoth erleichtert. „Die Ärzte geben ihr ohne Behandlung ein paar Monate.“

Ein Kompass für das Jenseits

Mit Behandlung wenige Jahre – ihr rennt die Zeit davon und darum hat sie jetzt drei Wünsche geäußert. Ihren ersten Wunsch hat sie sich schon erfüllt: ein Tattoo mit drei Schmetterlingen, die für ihre drei Kinder stehen. Weiter wünscht sie sich ein Kompasstattoo, um sich im Jenseits zurechtzufinden. Ihr dritter Wunsch ist eine Reise nach Singapur, „weil da zwei Kulturen aufeinanderprallen und sie das interessant findet“, erklärt die Freundin. „Das war schon in der Jugend ihr Traum – die Richtung allgemein reizt sie“, ergänzt Wiewickes 29-jährige Tochter, Tess-Leoni Schmidt.

Zwar spart Tina Wiewicke auch selbst für ihre Reise – geht, soweit es ihr Zustand zulässt, jobben – bis sie die Kosten von etwa 2400 Euro zusammen hat, kann es allerdings schon zu spät sein. Aus diesem Grund hat Angie Wenderoth vor etwa drei Wochen einen Spendenaufruf bei Facebook gestartet. „Es ist schön, dass so was ins Leben gerufen wurde, damit man ihr die Wünsche erfüllen kann“, freut sich die Tochter.

Neben der Spendenaktion planen Angie Wenderoth und Tina Wiewickes Tochter auch noch weitere Aktionen, um das nötige Geld rechtzeitig zusammenzubekommen. Tess-Leoni Schmidt berichtet unter anderem von einem Spendenkonzert mit einem ehemaligen Teilnehmer der Show „Supertalent“. Mit ihm steht sie bereits in Kontakt und den finde ihre Mutter ganz toll. Der Künstler soll auch bereits zugesagt geben. Ein Termin steht dafür allerdings noch nicht fest. Daher solle noch kein Name bekanntgegeben werden, bittet Tess-Leoni Schmidt. Weitere Aktionen sind derzeit noch in Planung und werden zu gegebener Zeit angekündigt. So wollen sie die benötigte Summe noch schneller erreichen. 

Bis jetzt haben die beiden etwa 800 Euro zusammen. „Es ist eine tolle Summe. Aber leider reicht es noch nicht. Ich bitte alle, die Tina helfen wollen, die möchten oder auch können, eine Kleinigkeit auf das Konto zu überweisen“, wirbt Angie Wenderoth um Unterstützung für ihre Freundin. Tina Wiewicke selbst hält alle Interessierten auf ihrer eigenen Facebookseite „Krebs- Der Feind in meinem Körper“ auf dem Laufenden über ihren Gesundheitszustand. 

Mit dem Verwendungszweck „Spende für Tina Wiewecke + Name des Spenders“ kann jeder Spendenwillige auf das Konto bei der Waldecker Bank, IBAN: DE38 5236 0059 0001 3428 60, einen beliebigen Betrag überweisen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare