Tanzwelle in Schwalefeld

Nehmen jederzeit neue Linedancer ins Team auf: die Upland Linedancer TuS Usseln.

Alle Country- und Linedance-Freunde, die einmal Wettkampf-Atmosphäre schnuppern möchten, haben beim vierten Breitensportturnier-Mitte im Country- und Westerntanz am Samstag, 26. Juni, im Haus des Kurgastes, Zur Kirchwiese, in Schwalefeld Gelegenheit dazu. Einlass ist um 10 Uhr. Ausrichter ist der Upland Linedancer TuS Usseln in Zusammenarbeit mit dem BfCW (Bundesverband für Country und Westerntanz).

Es können alle Linedancer aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland teilnehmen. Hierbei handelt es sich um die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft. Dabei steht der Spaß im Vordergrund. Die Teilnehmer tanzen in kleinen Gruppen bis zu vier Personen, wobei die Musik höchstens zwei Minuten gespielt wird. Die Tänze werden vom Bundesverband vorgegeben, die anschließend von den Richtern bewertet werden. Hierbei werden die Teilnehmer in Altersklassen unterteilt sowie in Anfänger ohne Turniererfahrung und Fortgeschrittene. Die Tänze und Teilnahmebedingungen können im Internet unter www.upland-linedancer.de oder über die Seite des BfCW www.bfcw.com heruntergeladen werden.

Am Abend sind alle Country- und Linedancefreunde eingeladen, mit DJ Jochen ab 19 Uhr auf der Linedance-Party zu feiern und zu tanzen. Für Essen und Getränke ist bestens gesorgt.

Die ersten gesicherten Aufzeichnungen für Linedance gibt es aus den 1950er Jahren. 1978 löste der Film "Saturday Night Fever" eine Tanzwelle aus. 1980 kam John Travolta mit dem Film "Urban Cowboy" heraus, der neuerlich eine Lawine ins Rollen brachte. Inzwischen ist die Linedance-Begeisterung längst nach Europa übergeschwappt. Die Europa-Meisterschaften werden in Holland ausgetragen, während die Weltmeisterschaften bis jetzt noch in den USA durchgeführt werden. Seit 2001 wird Country Linedance als offizielle Sportart anerkannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare