Auf Tuchfühlung mit den Stars

'Ziiiiieeeehhh' tönt es an der Mühlenkopfschanze wieder im Februar.

Wird Severin Freund seinen Titel im Einzelspringen wiederholen? Können die DSV-Adler ihren Vorjahres-Coup - Platz zwei im Team-Wettbewerb - verteidigen? Oder ist sogar noch mehr drin? Wer holt Weltcup-Punkte mit exorbitanten Weiten. Millionen Augenpaare sind vom 12. bis 14. Februar nur auf eines gerichtet: die Mühlenkopfschanze in Willingen.

Das Weltcup-Skispringen rückt die größte Großschanze der Welt wieder in den Fokus. Rund um den Globus fiebern Skisprungfans dem Top-Ereignis im Sauerland entgegen. Doch nichts ist vergleichbar mit der einzigartigen Atmosphäre, die beim Weltcup an der Mühlenkopfschanze herrscht.

Wenn die Stars der Top-Skispungnationen auf der Jagd nach Weltcup-Punkten neuen Rekordweiten entgegenfliegen, ist Gänsehautstimmung vorprogrammiert. Und die wird um ein Vielfaches verstärkt, sobald mehr als 30.000 Zuschauer an der Schanze unisono "Adler sollen fliegen" anstimmen oder die Skisprung-Athleten mit einem gemeinsamen, langgezogenen "Ziiieehh" zu Bestweiten anpeitschen.

Besonders nah dran sind die Skisprungfans auf der insgesamt 2953 Sitzplätze fassenden Tribüne. Vor allem die ersten Reihen liegen direkt hinter dem Exit-Gate. Näher ist an Schlierenzauer, Morgenstern, Ammann, Freund und Co. kaum heranzukommen. Genauso hautnah sind dann alle Zuschauer am Geschehen.

Per Großbildleinwand wird das Geschehen auf der Schanze übertragen. Optimale Sicht herrscht zudem in allen Blöcken in der Talsohle. Alle wichtigen und aktuellen Infos zum Weltcup-Skispringen finden sich im Internet unter www.weltcup-willingen.de. Einem vergnüglichen Ski-Wochenende im Skigebiet Willingen steht übrigens auch am Weltcup-Wochenende nichts im Wege.

Abseits der Mühlenkopfschanze ist nichts spürbar vom Weltcup-Trubel. Lange Schlangen an den Liften gibt es nicht, dafür aber jede Menge freie Parkplätze und morgens kaum Anreiseverkehr, denn das Skispringen beginnt erst am Nachmittag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare