Volles Risiko eingegangen

Die jungen Skispringer des Ski-Clubs bauten unter Leitung von Trainer Jörg Pietschmann den Turm in der Radiosendung des Hessischen Rundfunks.

Eine zweistündige Live-Sendung gab es am vergangenen Sonntag aus dem "Café Aufwind" an der Mühlenkopfschanze. Der Ski-Club Willingen präsentierte sich bei "Mein Verein in hr4" und warb für den Verein und das Weltcup-Skispringen vom 8. bis 10. Februar.

Unterhaltung und Information lieferten Moderator Carsten Gohlke und Reporter Thomas Korte, wobei der Ski-Club in der bunten Radio-Show durch Präsident und OK-Chef Jürgen Hensel, Schriftführer Thomas Behle, Pressesprecher Dieter Schütz, Heiner Göbel als finaler Armbrustschütze, Schanzenführer Jens Kramer und die jungen Skispringer von Trainer Jörg Pietschmann als Turmbau-Team vertreten wurden.

Für den riesigen Schneemann-Strohskispringer als 48 Stunden-Aufgabe (SauerlandKurier berichtete) und das knifflige Frage- und Antwort-Spiel heimste der Ski-Club die volle Punktzahl ein, der Turm aus den Holzklötzen brachte bei 140 Zentimeter Höhe und 36 herausgezogenen Bonus- steinen gute Punkte. Am Ende lag alles in den Händen des Armbrustschützen Heiner Göbel, der im Probeversuch den großen Apfel souverän getroffen hatte. Doch um den Sprung an die Spitze der hessischen Top-Vereine bei der erfolgreichen Staffel von "Mein Verein in hr4" in der Saison 2012/2013 noch zu schaffen, musste der SCW volles Risiko gehen. Nur mit einem erfolgreichen Schuss auf den kleinen Apfel wären die Punkte aus dem Quiz zu verdreifachen gewesen, was einen Platz an der Sonne im Ranking bedeutet hätte. Heiner Göbel legte profihaft an, zielte und scheiterte zwei Mal ganz knapp. Trotzdem war ihm der Beifall seiner Teamkollegen und der etwa 50 Zuschauer, darunter auch SCW-Ehrenmitglied Jürgen Müller und Pfarrer Christian Röhling, sicher.

Auch wenn es mit dem Sprung an die Spitze nicht geklappt hat, so hat sich der Ski-Club Willingen sehr sympathisch präsentiert und in der Sendung beste Werbung für die Tourismushochburg und das kommende Weltcup-Skispringen gemacht, so lautete das Fazit. Denn im Durchschnitt hören die beliebte Sendung "Mein Verein in hr4" 360.000 Hörer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare