Lebensfreude besungen

„Wieder Willingen": Mike Leon Grosch veröffentlicht Musikvideo

Luftaufnahme von Willingen inklusive Open-Air Konzert, Sauerlandstern und Viadukt
+
Lebensfreude strahlt Willingen etwas bei den großen Open-Air-Konzerten aus - das Lied „Wieder Willingen“ soll das festhalten.

„Wieder Willingen“ heißt die Hymne, die der Sänger Mike Leon Grosch dem auch für seine Konzerte und Partys bekannten Ort gewidmet hat.

Fast alle Veranstaltungen der vergangenen Monate sind dem Coronavirus zum Opfer gefallen. In einer Zeit, in der sich viele um ihre Gesundheit und die ihrer Lieben sorgen, weniger Geld im Portemonnaie haben oder um ihre Existenzen kämpfen, braucht es Lichtblicke. Einen solchen soll das frisch produzierte Lied „Wieder Willingen“ von Mike Leon Grosch bieten. Dahinter steht Horst Schröder, Veranstalter der beiden großen Open-Airs am Ettelsberg, „Viva Willingen“ und Schlagerstern.

Das in Willingen produzierte Video soll mit einer Fülle von Erinnerungen an Willingen und seine Open-Air Festivals im Sommer gute Laune verbreiten und die Lust auf Normalität und ein unbeschwertes Leben entfachen, heißt es in einer Pressemitteilung. Und dazu zähle, endlich auch wieder in Willingen sein zu können: „So schön dich wiederzusehen und Herz an Herz zusammen zu stehen“, heißt es im Song, der das Potenzial zum Ohrwurm hat.

Mike Leon Grosch singt „Wieder Willingen“.

Tom Marquardt will mit seinem Text den Geist der Zeit widerspiegeln, den Mike Leon Grosch transportiert: „Ich fühle mich geehrt, dass ich für Willingen eine Hymne für diesen tollen Ort und die Schlagerwelt singen durfte“, so der Sänger, der zuletzt mit dem Lied „Wunderschön“ Erfolge feierte.

Song „Wieder Willingen“ seit 22. Juni erhältlich

Die Bilder im Musikvideo sollen nicht nur Werbung für „Viva Willingen“ und Schlagerstern sein, sondern für eine ganze Region, die an Vielfalt nicht zu übertreffen sei, heißt es in der Pressemitteilung: „Willingen bedeutet für viele Menschen pure Lebensfreude – nicht nur bei den Open-Airs, sondern generell“, befindet Horst Schröder.

Seit dem 22. Juni ist „Wieder Willingen“ bei den gängigen Streaming- und Download-Portalen erhältlich, das Video steht auf Youtube. red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare