Eine Woche lang geprobt

Uplandschüler überzeugen in der Manege

+
Gehören beim Zirkus mit dazu: Clowns.

Willingen. Eine Woche lang haben die Willinger Grundschüler geprobt: als Clowns, Artisten, Fakire. Freitag haben sie gezeigt, was für eine Zirkustruppe sie sind.

Das Buch, welches die junge Zauberin in die Höhe hält, scheint nur aus blanken Seiten zu bestehen. Sie schließt es, ihre Magier-Kollegin klopft mit dem Zauberstab darauf. Als sie es dem Publikum in der Sporthalle der Uplandschule zeigt, erstrahlen die Seiten voller Farbe: Beim „Zirkus Kunterbunt“ ist der Name Programm, nicht nur bei den Zauberern.

Zirkus an der Uplandschule

115 Uplandschüler haben eine Woche lang geübt, um gestern gleich zweimal ihre große Show zu zeigen: Eine abwechslungsreiche Mischung aus Momenten, die jung und alt im Publikum sowohl zum Lachen, als auch zum Staunen bringen. 

Video: Zirkus an der Uplandschule

Zum Video

Lachsalven kassiert gleich die erste Nummer: Nachdem der Zirkusdirektorin der Hut abhanden kommt, erklärt sich ein Clown nach dem anderen zum Direktor – der jeweilige Vorgänger wird mit der Plastikkeule in den Ruhestand geschickt, bis der Managenboden mit einem Haufen bunter Clowns bedeckt ist. Der letzte haut sich selbst aufs Ohr, als die Direktorin ihre Kopfbedeckung wieder an sich nimmt und klar macht, wer den sprichwörtlichen Hut auf hat.

Was der „Zirkus Kunterbunt“ noch zu bieten hatte, lesen Sie in der Samstagsausgabe der WLZ

Quelle: Waldeckische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare