Thilo Nordheim hört auf

Beim Winterberger "singing circle" steht ein Chorleiterwechsel an

Der singing circle beim Musical "Mensch!"

Winterberg – Der singing circle blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück – geprägt vom Musical „Mensch!“, welches die Winterberger begeistert hat. Indes hat der musikalische Leiter des Musicals und Chorleiter des singing circles, Thilo Nordheim, im Dezember mitgeteilt, dass er aus privaten Gründen den Chor nur noch bis Ende Februar 2020 begleiten wird.

Nachdem Edgar Wallhorn, der über 25 Jahre bis Ende 2016 den singing circle und den Vorgänger „Gemischter Sängerkranz 1877“ dirigierte, aufhörte, war die Suche nach einem Nachfolger für den Vorstand des Winterberger Chores eine außerordentliche Herausforderung. Knapp 40 Chorleiter wurden kontaktiert. Thilo Nordheim, gebürtig aus Willingen, wurde Anfang 2017 für den Chor gewonnen. Der singing circle erlebte seither eine Entwicklung. Das Liedgut, welches bereits durch moderne Literatur vertreten war, verjüngte sich nochmals. „Besucher unserer Konzerte erlebten die Veränderung am eigenen Leib: Thilo begeistert die Massen und bringt alle durch das gemeinsame Singen zusammen“, erklärt Mareike Braun, 1. Vorsitzende, „Mitmachen und Mitsingen war explizit gewünscht – und genau das machte unsere Konzerte zu einem ganz besonderen Moment mit Gänsehaut.“

"Ich bedaure dies wirklich sehr"

Highlight der Dirigentenzeit von Thilo Nordheim war das Musical „Mensch!“. Innerhalb weniger Monate wurde mit vielen neuen Sängerinnen und Sänger etwas in Bewegung gebracht. Zwei ausverkaufte Aufführungen in Niedersfeld bestätigten den Chor und den Chorleiter, etwas Einzigartiges auf die Beine gestellt und auf die Bühne gebracht zu haben. Während der bisherigen Dirigentschaft zog Thilo Nordheim aus privaten Gründen von Willingen nach Warburg. Seine wöchentliche Anreise zur Probe über die vergangenen zwei Jahre betrug pro Strecke gut 1,5 Stunden – eine Belastung für den jungen Familienvater und Profimusiker. „Ich bedaure dies wirklich sehr, denn die Zusammenarbeit war grandios – egal ob mit dem Chor oder dem Vorstand. Ich kann nur jedem Kollegen empfehlen, diesen Diamanten zu übernehmen.“ 

Somit steht der singing circle, allem voran der Vorstand, wieder vor der Aufgabe, einen neuen ChorleiterIn zu finden. „Du musst kein Profi sein“ steht auf den Plakaten und Anzeigen, die der singing circle bisher veröffentlicht hat. „Für uns ist wichtig, dass wir einen dynamischen Dirigenten oder Dirigentin erhalten, der beziehungsweise die Freude an der Musik und Spaß daran hat, einen so lebendigen Chor wie unseren zu leiten. Dabei muss er oder sie kein Profi sein“, so Manuela Willms, Vorstandsmitglied. „Wir haben zahlreiche Ideen, sind voller Energie – nur ohne Chorleiter oder Chorleiterin geht’s leider nicht.“

Der singing circle besteht aus etwa 40 aktiven Sängerinnen und Sänger auf vier Stimmen verteilt. Die Probe findet aktuell wöchentlich statt. Kontakt: Manuela Willms, Mail: manuelawillms@gmail.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare