Erst wandern, dann feiern

Bühnenprogramm beim Deutschen Wandertag 2019: Das erwartet die Besucher

+
Ein Bühnenprogramm begleitet den Deutschen Wandertag.

Schmallenberg/Winterberg - Musik live, umsonst und draußen: Der 119. Deutsche Wandertag vom 3. bis zum 8. Juli im Schmallenberger Sauerland und in der Ferienwelt Winterberg beschert Schmallenberger Bürgern Sommer-Feeling in Festival-Atmosphäre.

Einheimische feiern Sauerländer Eigengewächse und genießen Veranstaltungen wie das WDR4-Sommer-Open-Air. Gleich nach dem Schützenfest und kurz vor den Sommerferien steht Schmallenberg Kopf, wenn Wanderer aus ganz Deutschland und den Nachbarländern anreisen und die Stadt in eine Meile verwandeln. 

Gratis-Konzerte gibt’s gleich vor der Haustür. Dazu warten Stände mit Häppchen und Getränken. Die Lokalmatadore des Jugendblasorchesters Schmallenberg läuten das Großevent am Mittwoch auf der Hauptbühne am Schützenplatz ein. Bei Speis und Trank geht’s gesellig zu. 

Tributebands on stage 

Rock-Tribute gibt’s bei der After-Walk- und Work-Party am Donnerstag. How many roads, angelehnt an den Klassiker „Blowin‘ in the Wind“, zelebrieren den Sound von Bob Dylan und setzen dem Singer-Songwriter ein musikalisches Denkmal. Furyhouse sind nach eigenen Angaben die einzige Tributeband, die sich den Hits von Fury in the Slaughterhouse widmet. Von „Time to wonder“ über „Won’t forget these Days“ bis „Radio Orchid“ sind alle legendären Nummern dabei. Groovig geht’s am Freitag früh ins Wochenende, wenn die heimischen Funky Brothers nachmittags Welthits des Funk, Ska und Rock’n’Roll powern. Auch der abendliche Act Acoustica stammt aus dem Sauerland. Zu hören gibt’s Rock’n’Roll, Hymnen der 80er-Jahre und Partykracher des Dancefloor-Pops, präsentiert als Medley und perfekt zum Abfeiern. 

„Ab in die Achtziger“ heißt’s am Samstagabend beim großen WDR4-Sommer-Openair. Live reiten Originalstars auf der Retro-Welle, wie die NDW-Ikonen Markus, Geier Sturzflug, Fräulein Menke und Peter Hubert von UKW, Peter Kent („It’s a real good feeling“), Ryan Paris („Dolce Vita“) und Trio Rio („New York, Rio, Tokyo“). Auf den großen Festumzug ab 14 Uhr stimmen am Sonntag Ausnahmegitarrist Peter Autschbach und Sängerin Samira Saygili mit Pop, Jazz, Blues & Co sowie das Schmallenberger Ensemble WellBlech mit einem Repertoire von Pop über Rock bis Polka ein. Im Anschluss gibt der Schmallenberger Country-Star Tom Astor mit seinen größten Hits und Kostproben aus seiner neuen CD. Am Abend geht’s mit der Coverband Karamba und ihrem Repertoire von Oldies bis Charts rund – das ist die letzte Gelegenheit zum Partymachen beim Deutschen Wandertag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare