1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Winterberg

BSC-Duo startet bei seiner ersten Rodel-WM der Senioren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anna Sartorius

Kommentare

null
Robin Geueke (vorn) und David Gamm fiebern ihrer ersten Senioren-Weltmeisterschaft entgegen.

Winterberg. Auf einem höchst vielversprechenden Weg bewegen sich momentan viele Winterberger Wintersportler. Biathletin Maren Hammerschmidt ist fester Bestandteil des Weltcup-Teams, bei der Junioren-WM gewinnt Kim Kalicki Zweierbob-Silber und Matthias Sommer Gold im Viererbob und nun gibt es noch eine freudige Nachricht für David Gamm und Robin Geueke: Das BSC-Duo startet im Doppelsitzer bei seiner ersten Rodel-Weltmeisterschaft der Senioren.

„Wir haben seit einiger Zeit auf einen WM-Start gehofft“, so die Sportliche Leiterin des BSC Winterberg und Ex-Weltklasse-Rodlerin Corinna Martini. „Dieses Jahr hat es endlich mit der Nominierung geklappt.“ Gamm und Geueke qualifizierten sich im Herbst für den Weltcup und lieferten Bundestrainer Norbert Loch hier unter anderem mit Platz 4 in Lake Placid schlagkräftige Argumente für die WM-Nominierung. Bei der Deutschen Meisterschaft belegte das Duo Platz 3. Die gute Fahrleistung vor wenigen Tagen in Oberhof sicherte den Rennrodlern endgültig das WM-Ticket.

In den Fußstapfen von Skel und Wöller

Genau 13 Jahre ist es her, dass ein BSC-Doppelsitzer bei einer Rodel-Weltmeisterschaft teilgenommen hat. Im Jahr 2003 belegten Steffen Skel und Steffen Wöller in Sigulda/Lettland den achten Platz. Der 21-jährige David Gamm und der 23-jährige Robin Geueke treten nun in ihre Fußstapfen. Für die beiden stellt die Teilnahme bei der Senioren-WM den bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere dar. In ihrer Junioren-Zeit hatten sie bereits den Gesamt-Weltcup gewonnen und waren Junioren-Vize-Weltmeister geworden – doch sich mit der Weltelite der Senioren messen zu dürfen, ist selbstverständlich eine besondere Ehre.

Gamm & Geueke fiebern WM entgegen 

Keine Frage, dass das Duo seinem Einsatz am kommenden Samstag, 30. Januar, auf der Kunsteisbahn am Königssee entgegenfiebert. Sie sind fit, haben ihren WM-Schlitten rennbereit und freuen sich nun auf einen tollen Wettbewerb. Unterstützung bekommen sie von Familien, Freunden und ihrem Verein: Eine rund 30 Personen starke Fangruppe aus dem Sauerland reist ins Berchtesgadener Land, um die beiden lautstark anzufeuern. Schließlich, so Corinna Martini: „Unsere ‚Eigengewächse‘ – beide haben das Rodeln hier in Winterberg erlernt und trainieren auch hier am Stützpunkt – fahren zu ihrer ersten WM. Wir im BSC Winterberg freuen uns riesig!“ 

Übrigens: Auch zu Hause vom Sofa aus mitzufiebern ist natürlich möglich. Die ARD überträgt die Rodel-Weltmeisterschaften auf der Kunsteisbahn am Königssee von Freitag bis Sonntag, 29. bis 31. Januar.

Auch interessant

Kommentare