Beute noch nicht komplett ermittelt

Einbruch in Rathaus: Täter durchwühlen mehrere Büros - hoher Sachschaden

+
Das Winterberger Rathaus wurde am Wochenende von Einbrechern heimgesucht.

[Update 14.42 Uhr] Winterberg - Das Winterberger Rathaus war am vergangenen Wochenende das Ziel von unbekannten Einbrechern. Die Täter durchwühlten mehrere Büros. Was sie konkret erbeuteten, ist noch nicht klar.

Der Tatzeitraum liegt nach Angaben der Polizei zwischen Samstagabend und Montagmorgen. In dieser Zeit drangen die Unbekannten in das Rathaus im Fichtenweg ein. 

"Hier durchsuchten sie einige Räumlichkeiten und entwendeten diverse Gegenstände", teilt die Polizei mit. Auf Nachfrage konkretisierte Sprecher Sebastian Held, dass sie Täter in "mehrere Büroräume" eingedrungen seien und darin Schränke zum Teil aufgehebelt und durchwühlt hätten. Was genau gestohlen wurde, sei Gegenstand der aktuellen Ermittlungen. 

Sachschaden im "hohen fünfstelligen Bereich"

Die Stadt Winterberg konnte diesbezüglich etwas Licht ins Dunkel bringen: Wie Stadtsprecherin Rabea Kappen im Kurier-Gespräch berichtete, sei bislang klar, dass ein Geldbetrag im "mittleren dreistelligen Bereich" entwendet worden sei. 

Deutlich höher ist dagegen der Sachschaden, den die Täter angerichtet haben: "Wir gehen aktuell von einer Schadenssumme im hohen fünfstelligen Bereich aus", sagte Kappen. Die Täter hätten zahlreiche Türen und deren Zagen sowie Schränke und Tresore beschädigt, die allesamt ausgetauscht werden müssten. Über weiteres Diebesgut liegen der Stadt Winterberg auch noch keine Erkenntnisse vor: "Aktuell geht ein Kollege durch jedes Büro und schaut, ob dort Gegenstände fehlen", erklärte Kappen.

Polizei sucht Zeugen

Hinweise auf die unbekannten Täter liegen der Polizei momentan noch nicht vor. Zeugen werden daher gebeten, sich bei der Polizeiwache in Winterberg unter 02981/90 200 zu melden. 

Weniger Erfolg hatte ein Einbrecher in Essentho: Er wurde beim Versuch, in eine Wohnung einzusteigen, durch den Türspion beobachtet und anschließend in die Flucht geschlagen. In Attendorn hatten es unbekannte Täter auf zwei Kindergärten abgesehen. Allerdings machten sie bei den Einbrüchen kaum Beute, sondern hinterließen nur eine große Verwüstung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare