Lenard Kersting verweist Konkurrenz auf Plätze

Eine Klasse höher

Beim Finale (von links): Alfred Grosche, Lenard Kersting, Jens Gneckow, Felix Klauke vom Skiklub Winterberg sowie Thomas Grellmann (vom Bundesstützpunkt Nachwuchs Winterberg-Willingen).

Großer Erfolg für Lenard Kersting vom Skiklub Winterberg beim Schülercupfinale in Ruhpolding: Der 13-Jährige durfte aufgrund seiner bisherigen Saisonleistung – er gewann alle Schülercupwettbewerbe in der Nordischen Kombination der Klasse S13 – eine Klasse höher beim Final starten.

Diese Chance ließ er sich nicht entgehen und zeigte, dass er zu Recht höhergestuft wurde. Nach dem Springen lag er auf einem guten fünften Platz. Beim Lauf über sechs Kilometer in freier Technik konnte er dann zeigen, was er drauf hat.

Mit der zweitbesten Laufzeit gewann er in der Klasse S14 und verwies Claudio Hass/ST Schonach-Rohrhardsberg und Finn Stütz/VFL Pfullingen auf die Plätze. Felix Klauke konnte in der Klasse S15 einen guten fünften Platz verbuchen.

Für beide Nachwuchsathleten gibt es jetzt erstmal eine Trainingspause, bevor Anfang Mai der Start in die neue Saison ansteht.

Alle Ergebnisse der Rennen sind im Internet unter www.sk-winterberg.de nachzulesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare