Empfang für Stielicke

Alois Schnorbus, Gisela Leber, Sandro Stielicke und Werner Eickler. Foto: Ulrich Brings

(ulb) Erfolge muss man spontan feiern. Und so hatte der BSC Winterberg mit seinem Vorsitzenden Alois Schnorbus in die Vereinsklause im Zielhaus an der Bobbahn eingeladen, um den Junioren-Weltmeister im Skeleton, Sandro Stielicke, zu ehren. "Wir sind stolz, dass ein Sportler unseres Clubs zum ersten Mal den Titel eines Junioren-Weltmeisters und damit die Goldmedaille im Skeleton geholt hat. Ich hätte Sandro ja gern auch bei den Bobfahrern gesehen, aber die Entscheidung für Skeleton war dann wohl richtig." Mit diesem Titel hat Sandro der deutschen Mannschaft bei der WM in Lake Placid den vierten Startplatz gesichert. Hier startet Sandro zum ersten Mal bei der "Großen WM". Auch Bürgermeister Werner Eickler, zusammen mit seiner Stellvertreterin Gisela Leber, gratulierte dem Sportler, der in Warendorf als Hauptgefreiter bei der Bundeswehr ist. "Sie sind ein Imageträger für die Region Sauerland und für die Stadt Winterberg. Dank gilt aber auch den Eltern und Trainern, die viel Zeit und Freizeit geopfert haben, um diesen Erfolg zustande zu bringen. Alles Gute für die WM und als Fernziel die Olympischen Spiele 2010 in Vancouver", so Eickler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare