Mit neuem Chorleiter

Erfolgreicher Probenstart bei Winterberger Chor singing circle

Christoph Ohm mit den Alt-Stimmen.

Winterberg – Der Winterberger Chor singing circle startete Ende Juni wieder mit den Proben, nachdem eine Zwangspause durch den Weggang des Chorleiters Thilo Nordheim und die Corona-Krise das Proben verhinderte.

Mit neuem Chorleiter, Christoph Ohm, fanden bisher vier Proben statt. In den Räumlichkeiten des Hotels „Haus am Stein“ in Züschen, konnte das gemeinsame Singen trotz der Hygienevorgaben gut umgesetzt werden. „In enger Abstimmung mit dem örtlichen Ordnungsamt haben wir die Proben nach Stimmen aufgeteilt, um die maximale Personenanzahl nicht zu überschreiten“, erklärt Manuela Willms, 1. Kassierin. 

Die evangelische Kirche in Winterberg hatte bis auf weiteres den Zutritt für externe Veranstaltungen untersagt. Somit musste der Chor mit 35 Sängerinnen und Sängern eine Alternative finden. „Zum Glück sind wir alle gut vernetzt, sodass wir auf ‚kurzen Dienstweg‘ eine Lösung mit dem Hotel ‚Haus am Stein‘ finden konnten“, so Manuela Willms weiter. 

Sommerpause endet am 12. August

Aktuell befindet sich der singing circle in der üblichen Sommerpause, die zum 12. August beendet wird. „Mit Blick auf die Vorgaben des Landes NRW hoffen wir, dass zum Probenstart am 12. August auch wieder Interessierte zugelassen werden. Aktuell dürfen nur Mitglieder zu den Proben kommen“, erläutert Sandra Schmitt, Pressesprecherin des Chores.  „Mitte August werden wir hoffentlich mehr wissen und dann entsprechend informieren.“ 

Der Vorstand zieht von den ersten Proben unter den Hygienevorschriften die Bilanz, dass die Zusammenarbeit mit der örtlichen Behörde sehr gut funktionierte, die besondere Probenaufteilung bei allen Anklang fand und der neue Chorleiter mit spannenden neuen Songs frischen Wind in den Chor trägt. „Die Proben liefen sehr effizient und machen allen Spaß. Christoph hat eine tolle Art, jeden mitzunehmen. Mit Blick auf unser nächstes Projekt trifft er mit seiner bisherigen Songauswahl ins Schwarze“, freut sich Mareike Braun, 1. Vorsitzende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare