Freddy Albers beim Musiksommer

Erste Kultschlagershow in Winterberg

Freddy Albers darf mit seiner Kultschlagershow nicht fehlen beim Winterberger Musiksommer.

Winterberg. Am Sonntag, 24. Juni, ab 15 Uhr hört man beim Winterberger Musiksommer im Kurpark: Hossa! Hossa! Da erklingen die Kultschlager von Chris Roberts, Bata Illic, Udo Jürgens, Rex Gildo, Howard Carpendale, Heino & co.

Zu seinem zehnten Jubiläum wird Freddy Albers sein Programm um einige weitere Shows erweitern und – erstmals im Kurpark – seine „Hommage an die ZDF-Hitparade der 70er Jahre“ präsentieren. Einmal im Monat hieß es im ZDF seit 1969: „Hier ist Berlin“ – und Dieter Thomas Heck sagte im Eiltempo die Interpreten an. Auf sein „Reiner, fahr das Band ab“ startete der Tontechniker Reiner Reiser – damals noch vom Tonband – die Musikspur. Gesungen wurde stets live – genau so wird auch die Show im Kurpark ablaufen. Freddy Albers hat im Laufe der Jahre viele „Halbplaybacks“ gesammelt – und zwar meist die originalen, zu denen einst Jürgen Marcus, Tony Marshall, Michael Holm und Co ihre Schallplatten aufnahmen beziehungsweise mit denen sie damals in der ZDF-Hitparade auftraten. Das ergibt einen zugleich authentischen, aber auch nostalgischen Sound.

Freier Eintritt in den Kurpark

Denn in den 70ern wurde die Begleitmusik noch mit großen Orchestern und Chören eingespielt – was heute unbezahlbar wäre. Wer heute Mitte 30 ist, kennt viele der Hits nur von Dieter Thomas Kuhn und Guildo Horn, die Ende der 90er damit ein Schlager-Revival starteten, aber diese Evergreens kennt man auch, wenn man 50 oder 75 ist: Ein bisschen Spaß muss sein – Tür an Tür mit Alice – Du kannst nicht immer 17 sein – Anita - Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben – Aber bitte mit Sahne – Blau blüht der Enzian – Das schöne Mädchen von Seite 1 – Ein ehrenwertes Haus – Tränen lügen nicht. 

Die Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH und der Verkehrsverein Winterberg laden zur Kultschlagershow bei freiem Eintritt in den Kurpark ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare