Freddy Albers singt am Pfingstsonntag in Winterberg

Fernweh und Sehnsucht

Freddy Albers singt am Pfingstsonntag im Kur- und Vitalpark in Winterberg.

Der Hallenberger Musiker Carsten Hesse alias Freddy Albers ist ein Publikumsliebling in Winterberg und der Region.

Der Name ist Programm: Fernweh und Sehnsucht, das sind die Themen der alten Seemannslieder und Filmschlager, die einst von Freddy Quinn und Hans Albers zu auch heute noch beliebten Evergreens und Millionenerfolgen gemacht wurden.

Direkt hat man die Ohrwürmer im Kopf: „Hoppla, jetzt komm ich“; „Der Junge von St. Pauli“; „Flieger, grüß mir die Sonne“; „Good Bye, Johnny“ oder „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ sind einige der Klassiker, die Carsten Hesse als Freddy Albers interpretiert.

Die Gäste fahren mit Freddy Albers auf dem weißen Schiff nach Hong Kong, über die sieben Meere, nach Bombay und Shanghai, über Rio und Hawaii und besuchen eine Show, die das Publikum so schnell nicht vergessen wird. Anschließend heißt es „Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise“ zurück nach Hamburg, St. Pauli, der Reeperbahn und der Großen Freiheit.

Alle Interessierten sind eingeladen, das mittlerweile traditionelle „Freddy Albers Konzert“ am Pfingstsonntag, 8. Juni, um 15 Uhr im Kur- und Vitalpark Winterberg zu besuchen. Der Verkehrsverein Winterberg lädt Gäste und Einheimische ein, einen musikalischen Sonntag mit dem „Kapitän der guten Laune“ zu erleben.

Infos unter www.freddyalbers.de

Kommentare