1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Winterberg

Freibad öffnet pünktlich zum Saisonstart

Erstellt:

Kommentare

Die feierliche Wiedereröffnung des Freibades in Siedlinghausen fand an Christi Himmelfahrt statt.
Die feierliche Wiedereröffnung des Freibades in Siedlinghausen fand an Christi Himmelfahrt statt. © Privat

Die Modernisierung ist abgeschlossen: Pünktlich zum Saisonstart öffnet das Freibad in Siedlinghausen.

Siedlinghausen – In den letzten Wochen und Monaten wurde am Freibad in Siedlinghausen fleißig gearbeitet, um das große Ziel einer Freibadsaison 2022 zu erreichen. An Christi Himmelfahrt fand nun die feierliche Wiedereröffnung des Freibades statt, an der viele Besucher teilnahmen.

Nach der Begrüßung segnete Pastor Klaus Engel das Freibad. Die ersten Bahnen im neuen Becken zogen dann Bürgermeister Beckmann, Jochen Susewind und Pastor Klaus Engel. Anschließend gab es für alle Gäste die Möglichkeit, das neue Freibad zu besichtigen und zu nutzen.

Hüpfburg und Mal- und Bastelecke

Die kleinen Gäste durften sich unter anderem auf eine Hüpfburg sowie eine Mal- und Bastelecke freuen. Am Abend hat DJ Volker Schneider für musikalische Unterhaltung gesorgt.

Die Gesamtkosten für die Maßnahmen betragen rund 1,8 Millionen Euro. Diese Maßnahme wurde mit 1,5 Millionen Euro gefördert aus Mitteln des Bundes und des Landes NRW im Rahmen des Investitionspaktes Sportstätten. Unter anderem ersetzt das Edelstahlbecken die alten gefliesten Betonbecken, die im Betrieb immer wieder große Sorgen bereitet haben. Auch das Technikgebäude wurde entkernt und auf den neuesten Stand gebracht und ein tonnenschweren Filter eingebaut. Im Bereich der Erdarbeiten wurden Abwasser- und Poolleitungen, Strom- und Drainageleitungen verlegt.

Das alte Becken einschließlich der Rohrleitungen und der Schwimmbadtechnik wurde durch den Bäderverein demontiert. Zudem wurde das gesamte Technikgebäude umgebaut und mit einer Rhombusschalung verkleidet. Dies war sicherlich nicht zur zeitlich die größte Herausforderung, sondern brachte den Verein zeitweise an seine Grenzen. Auch hat sich der Bäderverein um die Bauschuttentsorgung oder um die Verlegung des Hauswasseranschlusses gekümmert. Insgesamt investierte der Bäderverein in die gesamte Umbaumaßnahme mehr als 2000 Ehrenamtsstunden. „Wir danken allen Helfern des Bädervereins Siedlinghausen für diesen großen ehrenamtlichen Einsatz bei dem Projekt“, so Bürgermeister Michael Beckmann, der auch den Siedlinghäuser Betrieben dankte, die immer dann eingesprungen sind, wenn irgendwo mal etwas klemmte und spontan geholfen werden musste.

Auch interessant

Kommentare