Frühlingskonzert erst 2014

Von links: Marco Thienel (Beisitzer), Sebastian Dollberg (Geschäftsführer, Übungsleiter Flöten), David Schweinsberg (Stabführer) und Bernd Dietz (1. Vorsitzender).

Bei der Jahreshauptversammlung des Tambourkorps St. Jakobi Winterberg, zu der der Erste Vorsitzende Bernd Dietz zahlreiche Mitglieder im Probenraum begrüßte, wurde bekannt, dass der Tambourkorps entgegen aller Ankündigungen 2013 kein Frühlingskonzert spielen wird.

2013 standen nach zwei Jahren wieder Neuwahlen des Vorstandes an. Alle Vorstandswahlen erfolgten einstimmig.

Wiedergewählt wurden Bernd Dietz als Erster Vorsitzender, Ulrich Braun als Zweiter Vorsitzender, Sebastian Dollberg als Geschäftsführer und Übungsleiter Flöten, Jürgen Zimmermann als Schriftführer, Marco Thienel und Lisa-Marie Koch als Beisitzer, David Schweinsberg als Stabführer sowie Janis Wiese als Übungsleiter Schlagzeug. Kassenprüfer sind Luisa Dietz, Chantal Tausch und Jannis Thiele.

Im Jahresrückblick 2012 wurden als besondere Highlights das Frühlingskonzert in der Stadthalle sowie die "Vereinsfahrtsalternativveranstaltung" an der Pferdefuhrhalterei hervorgehoben. Im Jahr 2013 stehen neben den Schützenfesten in Elkeringhausen, Silbach, Winterberg, Hallenberg und Züschen das Freundschaftstreffen des Blasorchesters Nordenau-Oberkirchen, das Weinfest in Winterberg sowie das Jubiläum der Winterberger Feuerwehr auf dem Plan.

Entgegen aller bisherigen Ankündigungen veranstalten Tambourkorps und Kinderspielmannszug in diesem Jahr kein Frühlingskonzert aufgrund der in der Winterberger Kernstadt vorliegenden Hallenproblematik.

Eine Neuauflage wird es daher erst 2014 wieder geben. Die Vereinsfahrtsalternativveranstaltung wurde auf den 31. August und die Weihnachtsfeier auf den 7. Dezember terminiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare