Auto schleudert Erdhügel hoch: Fahrer betrunken - zwei Mitfahrer verletzt

Mehr als 1,6 Promille

Auto schleudert Erdhügel hoch: Fahrer betrunken - zwei Mitfahrer verletzt

Winterberg - Man sollte sich immer vorher überlegen, zu wem man ins Auto steigt: Ein betrunkener Autofahrer hat in der Nacht zu Mittwoch in Winterberg einen Unfall gebaut. Seine beiden Mitfahrer wurden dabei verletzt.
Auto schleudert Erdhügel hoch: Fahrer betrunken - zwei Mitfahrer verletzt

Ansprechpartner Winterberg

Ihre Redaktion:
Ihre Redaktion:
Anna Sartorius
Telefon 02972 9787-19
a.sartorius@sauerlandkurier.de
Ihr Mediaberater:
Ihr Mediaberater:
Marcel Stöber
Telefon 0291 9991-25
m.stoeber@sauerlandkurier.de
Klein- und Familienanzeigen:
Winterberger Rat: positive Zukunftsprognosen bis 2023
Winterberger Rat: positive Zukunftsprognosen bis 2023
Medebach

Weihnachtszauber in Medebach

Weihnachtszauber in Medebach
Hallenberg

Flo & Friends in der Stadthalle Hallenberg

Flo & Friends in der Stadthalle Hallenberg

Weihnachtsmarkt in Schmallenberg

Weihnachtsmarkt in Schmallenberg
Schmallenberg / Eslohe vom 04.12.2019

Schmallenberg / Eslohe vom 04.12.2019

Schmallenberg / Eslohe vom 04.12.2019
Schmallenberg / Eslohe vom 30.11.2019

Schmallenberg / Eslohe vom 30.11.2019

Schmallenberg / Eslohe vom 30.11.2019
Winterberg / Medebach / Hallenberg vom 27.11.2019

Winterberg / Medebach / Hallenberg vom 27.11.2019

Winterberg / Medebach / Hallenberg vom 27.11.2019

Kleinanzeigen

Klein­anzeigen aus dem Sauerland­Kurier.

Blaulicht

Auto schleudert Erdhügel hoch: Fahrer betrunken - zwei Mitfahrer verletzt
Auto schleudert Erdhügel hoch: Fahrer betrunken - zwei Mitfahrer verletzt
Jugendliche werfen Kirchenfenster mit Steinen ein - Zeugen nehmen die Verfolgung auf
Jugendliche werfen Kirchenfenster mit Steinen ein - Zeugen nehmen die Verfolgung auf
Umgestürzte Bäume beseitigt: L544 nach Sperrung wieder frei
Umgestürzte Bäume beseitigt: L544 nach Sperrung wieder frei
Einbruch in Rathaus: Täter durchwühlen mehrere Büros - hoher Sachschaden
Einbruch in Rathaus: Täter durchwühlen mehrere Büros - hoher Sachschaden
Unbekannter will in Wohnung einbrechen - Bewohner beobachtet Täter durch Türspion
Unbekannter will in Wohnung einbrechen - Bewohner beobachtet Täter durch Türspion
Gasofen in Imbissbude gerät in Brand - Feuerwehr riegelt Zufuhr blitzschnell ab
Gasofen in Imbissbude gerät in Brand - Feuerwehr riegelt Zufuhr blitzschnell ab

Einbruch in Rathaus: Täter durchwühlen mehrere Büros - hoher Sachschaden

[Update 14.42 Uhr] Winterberg - Das Winterberger Rathaus war am vergangenen Wochenende das Ziel von unbekannten Einbrechern. Die Täter durchwühlten mehrere Büros. Was sie konkret erbeuteten, ist noch nicht klar.
Einbruch in Rathaus: Täter durchwühlen mehrere Büros - hoher Sachschaden

"Seelenbeben" begleitet Kinder und Jugendliche nach dem Verlust eines lieben Menschen

Winterberg/Hochsauerland - Emil ist anders geworden. Irgendwie komisch, sagen seine Klassenkameraden. Vor ein paar Wochen noch war er lustig, ein bisschen überdreht, immer freundlich. Seit einiger aber Zeit schlägt er um sich, außer sich vor Wut, …
"Seelenbeben" begleitet Kinder und Jugendliche nach dem Verlust eines lieben Menschen

Heeresmusikkorps Hannover kommt zum Jubiläumskonzert nach Altastenberg

Altastenberg – Anlässlich seines 175-jährigen Jubiläums im Jahr 2020 hat der Schützenverein Harmonie Altastenberg die Egerländer-Besetzung des Heeresmusikkorps Hannover nach Altastenberg eingeladen.
Heeresmusikkorps Hannover kommt zum Jubiläumskonzert nach Altastenberg

Aus den anderen Lokalressorts

"Bürgerwald" in Ense soll das Klima retten

"Bürgerwald" in Ense soll das Klima retten

Dekoratives, hausgemachte Leckereien und stimmungsvolle Musik beim Weihnachtsmarkt in Alme

Dekoratives, hausgemachte Leckereien und stimmungsvolle Musik beim Weihnachtsmarkt in Alme

Legionellen in Ense: Duschen bleiben nach Fund gesperrt

Legionellen in Ense: Duschen bleiben nach Fund gesperrt

Windkraft-Debatte nimmt Fahrt auf: Viele Heinsberger in Sorge um die Dorfgemeinschaft

Windkraft-Debatte nimmt Fahrt auf: Viele Heinsberger in Sorge um die Dorfgemeinschaft