1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Winterberg

Jecken feiern im Nuhnetal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Einen tollen Kontrast zum winterlichen weiß und grau boten diese farbenfrohen Hexen.
Einen tollen Kontrast zum winterlichen weiß und grau boten diese farbenfrohen Hexen.

Dass die kleinen Sauerländer Orte dem Karneval im Rheinland in nichts nachstehen hat man am Sonntagabend beim Karnevalsabend in der Schützenhalle und beim Rosenmontagsumzug in Züschen gesehen.

Neben sechs Wagen mit den Themen Schweinegrippe, Baywatch, einem riesigen Iglu, Treibjagd, dem Turm der Züschener Kirche und dem Wagen zum 100-Jährigen Bestehen des Musikvereins Züschen, dessen Mitglieder passend dazu in neuen Kostümen aufliefen, tummelten sich etliche Fußgruppen mit aufwändig gestalteten Kostümen wie die Paradiesvögel oder Hühner in den mit vielen Besuchern gesäumten Straßen von Züschen.

Eine Gruppe — verkleidet als Mönche und Nonnen — sammelte Geld für neue Kirchenglocken. Eskimos und Eisbären durften bei den Temperaturen auch nicht fehlen. Der Elferrat — in Züschen bestehend aus 14 Personen — in diesem Jahr mit Kapitän, Crew und Gästen des Traumschiffs prämierte am Montagabend traditionell die Wagen und Fußgruppen.

Bereits am Sonntagabend hatten die Gäste in der voll besetzten Schützenhalle ein gut dreieinhalb-stündiges Programm mit Sketchen, Reden und Tänzen gesehen.

Auch interessant

Kommentare