Großer Teil der Gäste flieht

Junge Menschen feiern in „Partybus“ - Polizei stellt in Winterberg Verstöße gegen Corona-Regeln fest

Discokugel
+
In einem „Partybus“ feierten etliche junge Menschen - und missachteten dabei die Corona-Regeln.

Trotz der aktuell strengen Corona-Regeln haben etliche junge Menschen in Winterberg-Altenfeld am Freitagabend gefeiert - in einem „Partybus“. Acht der Partygäste erwischte die Polizei.

Winterberg - In einem zum „Partybus“ umgebauten alten Linienbus haben am Freitagabend zahlreiche junge Erwachsene gefeiert - und dabei die Auflagen der Corona-Schutzverordnung missachtet. Als die Polizei gegen 23 Uhr nach einem Hinweis von Anwohnern im Winterberger Ortsteil Altenfeld eintraf, flohen die meisten Partygäste.

Acht Personen konnten die Einsatzkräfte noch erwischen. Bei der Durchsuchung entdeckten sie außerdem „eine nicht geringe Menge Marihuana“ - etwa 400 Gramm, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Gegen den Besitzer der Drogen wird nun - neben der Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Corona Schutzverordnung - auch wegen Besitz von Drogen und dem Verdacht des Drogenhandels ermittelt. Gegen die anderen anwesenden Partygäste wurden ebenfalls Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung erstattet. Die Polizei löste die Party auf, die Gäste erhielten Platzverweise.

Im gesamten Hochsauerlandkreis rückte die Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag zu zwölf Einsätzen mit Verstößen gegen die Corona-Regeln aus. Dabei gab es insgesamt 28 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare