Karnevalisten fiebern Höhepunkt der Session entgegen

In Züschen wird gefeiert!

Kunterbunt kostümiert feiern die Züscher die „fünfte Jahreszeit“ am traditionellen Karnevalsabend und natürlich beim großen Rosenmontagsumzug.

Züschen – Endlich ist es wieder soweit: Die „fünfte Jahreszeit“ ist auch in Züschen in vollem Gange.

Einmal in fremde Welten abzutauchen, vielleicht in die Rolle des Lieblings-Filmhelden zu schlüpfen und den Alltag völlig hinter sich zu lassen – all das und noch viel mehr verspricht der Karneval allen Züscher Närrinnen und Narren und ihren Gästen auch in diesem Jahr wieder in gewohnter Manier. Der traditionelle Karnevalsabend mit großer Party in der Schützenhalle startet am Sonntag, 23. Februar, um 19.11 Uhr. Schon ab 18 Uhr wird allen Karnevalisten die Gelegenheit geboten, sich die besten Plätze mit Blick auf ein tolles Bühnenprogramm zu sichern. Nach dem Einmarsch des Elferrates und der musikalischen Vereine werden Büttenreden und Sketche für einen geballten Angriff auf die Lachmuskeln sorgen. Ordentlich Schwung auf die Bühne bringen die Show- und Gardetänze, bis dann im großen Finale garantiert keiner der kostümierten Jecken noch aus dem Schunkeln herauskommt. Als Garant für beste Stimmung spielt der Musikverein Züschen anschließend für ein paar Stunden zum Tanz auf. 

Mit seinen bunten und kreativen Fest- und Motivwagen sowie zahlreichen gut gelaunten Fußgruppen startet der Rosenmontagsumzug am 24. Februar bereits ab 13 Uhr. Anschließend sind alle Jecken bei der großen Karnevalsparty in der Schützenhalle eingeladen, ausgelassen weiterzufeiern, was das Zeug hält. Also nichts wie rein ins kunterbunte Kostüm und auf zum Karneval in Züschen!

Für alle Karnevalisten (auch aus anderen Ortschaften), die sich am Rosenmontagszug beteiligen möchten, heißt es, sich jetzt noch schnell bei Sophia Blüggel, Tel. 01 51/56 31 43 47 oder Florentine Pöllmann, Tel. 01 75/1 18 38 85 zu melden – Anmeldeschluss ist am Mittwoch. Für den Verkehr ist die Nuhnetalstraße am Rosenmontag von 13 bis 15 Uhr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare