Startschuss gefallen - Von Krammarkt bis Kulinarik

Kirmes Winterberg bietet Programmhighlights für die ganze Familie

+
Fun-Faktor garantiert: Actionliebhaber kommen auf der Kirmesmeile in den imposanten Fahrgeschäften (hier im Jahr 2018) auf ihre Kosten.

Winterberg - Ein Fest für die ganze Familie zum Flanieren, Schlemmen und Spaß haben bietet die aktuell laufende Winterberger Kirmes noch bis einschließlich Montag. Auf der bunten Meile kommt jeder auf seine Kosten – egal ob Adrenalinjunkie, Tierliebhaber oder Shoppingfan, das Angebot hat für alle Geschmäcker etwas zu bieten.

Neben den zahlreichen Fahrgeschäften, die für eine Extraportion Action und Spaß bei großen und kleinen Besuchern sorgen, hält die Kirmes auch diverse Stände und ein breit gefächertes Angebot auf dem Krammarkt bereit. Dieser verläuft parallel zum eigentlichen Kirmestrubel in den Straßen „Am Rad“ und „Schulstraße“. Weiterhin wird es eine zweite Auflage der Tierschau am Kirmesmontag geben. Hier kann in diesem Jahr neben Mini-Schafen auch mit flauschigen Alpakas auf Tuchfühlung gegangen werden. Ein großes Höhenfeuerwerk am Abend bildet den Abschluss des kunterbunten Kirmesprogramms. 

Auf Tradition zurückblicken

Blickt man auf eine jahrzehntealte Tradition des Kirmesgeschäfts zurück, an die sich sicherlich noch viele ureingesessene Winterberger erinnern, so soll es für die Händler in diesem Jahr besonders rosig aussehen – dies geht aus der überlieferten Anekdote eines bereits verstorbenen Einheimischen hervor. 

Davon berichtet Silvia Melis aus Lünen, seit 24 Jahren Händlerin mit Ledergürteln auf der Winterberger Kirmes, im Gespräch mit dem SauerlandKurier: „Vor einigen Jahrzehnten nahm eine bekannte Kirmes-Tradition ihren Ursprung. Damals haben die Kinder Beeren gesammelt und sie für ein paar Groschen verkauft. Das Geld haben sie auf der Winterberger Kirmes für die zahlreichen Fahrgeschäfte genutzt. Wenn man dies zum Anlass nimmt, könnte man dank der ertragreichen Beerenlese in diesem Jahr von einem besonders lukrativen Geschäft für die Schausteller und Kirmesleute ausgehen. Vielleicht erinnern sich noch viele ältere Winterberger an diese Überlieferung. Es besteht zudem eine große Hoffnung der Traditionshändler, dass die Kirmes noch lange besucht wird“, so die Standbetreiberin aus Leidenschaft. 

Hautnah, informativ und zum Anfassen: Die Tierschau bildet den Auftakt am Kirmesmontag und geht in diesem Jahr in die zweite Runde.

Alte Traditionen aufrechterhalten und ein paar schöne, gesellige Stunden verleben – genau dazu lädt Winterberg auch an diesem Wochenende bei der Kirmes 2019 wieder ein.

Weitere Informationen wie der Programmablauf sind im Internet unter www.winterberger-kirmes.de zu finden. Das Feuerwerk kann laut Wetterprognose mit großer Wahrscheinlichkeit zum Einbruch der Dunkelheit durchgeführt werden. Die Parkplätze Oversum/Zentrum können während der Kirmes kostenfrei genutzt werden, fußläufig ist dem Leitsystem „Krankenhaus“ zu folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare