Kombinierer in Übersee

Steffen Tepel.

An diesem Wochenende starten die beiden Topathleten vom Skiklub Winterberg in die neue Wettkampfsaison. Auf der Olympiaschanze von 2002 in Salt Lake City/USA werden die ersten beiden Wettkämpfe im geänderten Modus (ein Sprung und 10 Kilometer) gestartet. Weiter geht es dann nach Vancouver/Kanada, dem Ort der nächsten Olympia 2010.

Für beide Athleten geht es darum gute Wettkämpfe zu absolvieren um die Qualifikation für den Heimweltcup in Oberhof (27. und 28. Dezember) zu erreichen. Steffen Tepel, der die letzte Saison (Oberarmbruch) pausieren musste, will durch gute Ergebnisse wieder an frühere Erfolge anknüpfen und sich für höhere Aufgaben empfehlen. Stefan Tuss hatte aufgrund seiner Platzierungen bei der Juniorenweltmeisterschaft eine Startberechtigung im A- Weltcup. Durch die Regeländerungen im Sommer, es sind pro Nation nur noch sieben statt früher bis zu elf Athleten zugelassen, hat er leider das Nachsehen. Auch er will sich mit guten Ergebnissen für die Weltcupmannschaft empfehlen. Beide Athleten haben sich gut auf die kommenden Aufgaben unter anderem in Norwegen und Finnland vorbereitet und starten mit der B- Mannschaft des Deutschen Skiverbandes am Mittwoch mit dem Flug nach Übersee in die neue Wettkampfsaison.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare