Ideale Wintersportbedingungen

Letztes Ferienwochenende lockt tausende Schneehungrige nach Winterberg

Tausende Ski- und Snowboardfahrer nutzten die optimalen Wintersportbedingungen am vergangenen Wochenende aus.

Winterberg. Die Ferienwelt Winterberg blickt auf das bislang besucherstärkste Wochenende der bisherigen Saison zurück. Ergiebige Schneefälle, geradezu ideale Wintersportbedingungen in den beschneiten Pisten und die ersten Loipenkilometer lockten tausende Schneehungrige Besucher in die Region.

Viele Gäste wollten die letzten Tage der Weihnachtsferien zu einem Ausflug in den Schnee nutzen. Insbesondere der Donnerstag und der Freitag stellten mit besonders hohem Besucheraufkommen Herausforderungen an Skigebiete, Ordnungsamt und Polizei. Wohl aufgrund des sonnigen und kalten Winterwetters waren sie die besucherstärksten Tage seit langem. „Dass dennoch alles gut gelaufen ist, haben wir der Erfahrung, dem guten Zusammenspiel und dem professionellen Arbeiten aller Beteiligten zu verdanken“, betont Tourismusdirektor Michael Beckmann, „allerdings gibt es für solche absolute Ausnahmesituationen auch kein ‚Drehbuch‘“. Staus auf den Anreisewegen seien leider nicht zu vermeiden.

Bereits am Samstag hatte sich die Situation deutlich entspannt. Mit weiterhin frostigen Temperaturen und leichten Schneefällen boten sich den Gästen weiterhin sehr gute Wintersportbedingungen. „Die Weihnachtsferien sind die erste Hochsaison des Winters. Die engagierte Arbeit der Liftbetreiber, die bereits im November jedes Schneifenster genutzt haben, hat zur positiven Bilanz beigetragen“, lobt Beckmann. So nutzten auch viele Gäste aus Medebach, Schmallenberg und Willingen die Angebote der Ferienregion Winterberg und Hallenberg.

Bedingungen bleiben konstant

Aufgrund des erwarteten Besucherstroms hatte die Stadt Winterberg zusätzlich zu den vorhandenen Großraumparkplätzen weitere Flächen im Gewerbegebiet bereitgestellt. Räumdienste waren fast dauerhaft im Einsatz, um die Hauptzufahrtstraßen frei vom Schnee zu halten. Über alle Medien gab es Anreiseempfehlungen und Hinweise auf die guten Wintersportbedingungen auch in kleineren Skigebieten. Insbesondere die Infos über die Sozialen Medien haben dazu beigetragen, die Situation zu entspannen.

Schon die gesamten Weihnachtsferien hindurch verzeichnete die Ferienwelt Winterberg eine sehr gute Buchungslage. Seit Weihnachten liefen durchgehend 30 bis 40 Lifte, fast ausschließlich auf den beschneiten Pisten im Raum Winterberg. Aufgrund der Schneefälle zog die Nachfrage erneut noch einmal an. Aufgrund der ersten ergiebigen Schneefälle der Saison zog es nun auch Scharen von Tagesgästen in die Region. 57 Lifte liefen am Wochenende allein im Raum Winterberg. In der gesamten Region waren es 91. In der Ferienwelt Winterberg waren 50 Loipenkilometer gespurt, 120 Kilometer fanden Langläufer insgesamt vor.

Die Wintersportbedingungen sind aufgrund der großen Schneereserven auf den Pisten und der winterlichen Wetterlage konstant. In der kommenden Woche bewegen sich die Temperaturen in der Region um den Kahlen Asten um den Gefrierpunkt. Niederschläge sollen auf den Bergen als Schnee fallen. So erwarten die Skigebiete auch am kommenden Wochenende eine gute Besuchersituation bei guten bis sehr guten Bedingungen. Während der Wochentage habe Gäste staufreie Anfahrt und freie Fahrt auf den Pisten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare