1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Winterberg

Die Maske des Schweigens

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dietmar Kleinsorge alias Autor Phillip Kordes, gebürtig aus Züschen, hat seinen dritten Kriminalroman 'Die Maske des Schweigens' veröffentlicht.
Dietmar Kleinsorge alias Autor Phillip Kordes, gebürtig aus Züschen, hat seinen dritten Kriminalroman 'Die Maske des Schweigens' veröffentlicht.

Nach den beiden Kriminalromanen "Mord in acht Tagen" und "Windvögel", die nur im Sauerland spielen hat Autor Phillip Kordes, alias Dietmar Kleinsorge nun seinen neuen Krimi "Die Maske des Schweigens" herausgebracht.

Dieses Buch hat zwar auch einen Bezug zum Sauerland, spielt aber hauptsächlich in seiner neuen Heimat Iserlohn und Dortmund.

Während in den ersten Büchern Kommissar a.D. Johannes Falke ermittelte, ist nun GE Rattke auf der Suche nach dem Mörder. "Ich wollte mal ein neues Gebiet erkunden. Ich habe in Dortmund studiert und daher einen Bezug zu der Stadt", erklärt Dietmar Kleinsorge. "Ursprünglich wollte ich passend zur WM 2006 ein Fußballbuch schreiben, doch dann habe ich mich dazu entschieden, das Thema Fußball zwar auch in dem Buch unterzubringen, aber einen Krimi daraus zu machen". Kleinsorge, der im kommenden Jahr 60 wird, stammt aus Züschen. Schon früh war es seine Leidenschaft, zu schreiben. "Abenteuerromane und Kriminalromane haben mich stets fasziniert. Meine Lehrer behaupteten immer, dass mit mir die Phantasie durchgehen würde", so der Autor.

Nach der Schulzeit machte er zuerst eine Lehre als Kaufmann. Nach der Bundeswehr studierte er in Dortmund, um bis zum Jahr 2001 als Lehrer an einer Realschule in Iserlohn zu arbeiten. "Seit meiner Pensionierung habe ich Zeit für mein großes Hobby: Das Krimischreiben." Neben den Kriminalbüchern schreibe ich Kurzkrimis und Kurzromane für verschiedene Zeitschriften. Sein neues Buch "Die Maske des Schweigens" ist im heimischen Buchhandel erhältlich. Ein neues Werk entsteht gerade in seinem Kopf. "Wahrscheinlich wird es mit Winterberg zu tun haben", so Kleinsorge.

Auch interessant

Kommentare