Deutliches Ergebnis

Michael Beckmann ist Bürgermeisterkandidat der CDU Winterberg

+
CDU-Bürgermeisterkandidat Michael Beckmann (m.) nimmt die Glückwünsche von dem Stadtverbandsvorsitzenden Sven Lucas Deimel (l.) und dem Kreisvorsitzenden Matthias Kerkhoff (r.) entgegen.

Winterberg - Michael Beckmann geht für die CDU in Winterberg in das Rennen um das Bürgermeisteramt bei der Kommunalwahl im September. Nach eigenen Angaben hatten in der Geschichte der CDU Winterberg erstmals alle Mitglieder die Chance, ihren Bürgermeisterkandidaten im Rahmen einer Mitgliederversammlung zu wählen.

Der 55-jährige Tourismusdirektor wurde auf der mit 114 Mitgliedern gut besuchten Versammlung mit einem Ergebnis von 91,4 Prozent gewählt. Angetreten war er auf der Sitzung im Rathaus Winterberg als einziger Bewerber. Beckmann ging wie in den in der Vorwoche stattgefundenen Regionalkonferenzen auf die Themen Neues Wohnen, Zukunft Wirtschaft, Mobilität in der Stadt und Bürgerbeteiligung ein. „Vielen Dank für das tolle Ergebnis, das gibt Rückenwind für die nächsten Monate“, so Beckmann nach der Aufstellungsversammlung.

Der CDU-Stadtverband hatte im November beschlossen, das jahrzehntealte Delegiertenprinzip abzuschaffen und zukünftige Abstimmungen direkt in die Hände der Mitglieder zu legen. Im Vorfeld der Aufstellungsversammlung hatte sich Beckmann als einziger Bewerber auf öffentlichen Regionalkonferenzen in Niedersfeld, Siedlinghausen, Züschen und Winterberg den Fragen der Bürger gestellt. 

Wahlprogramm wird konkretisiert

Der Stadtverbandsvorsitzende Sven Lucas Deimel stellte fest: „Es hat sich gezeigt, dass dieses Verfahren genau das richtige war. Wir haben insgesamt über 300 Bürgerinnen und Bürger erreicht und unsere parteiinternen Entscheidungen auf eine breite demokratische Basis gestellt.“ 

Die CDU möchte nun die auf den Regionalkonferenzen gesammelten Anmerkungen der Bürgerinnen und Bürger aufarbeiten und in den kommenden Wochen ihr Wahlprogramm für Winterberg und seine Dörfer konkretisieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare