„Pilger sind wir Menschen“

Neues Programm in der Zeltkirche Elkeringhausen

Die Zeltkirchen-Verantwortlichen um Ronald Thiele, Karin Östreich, Silke Otte und Raphael Jürgens freuen sich auf die „Zeltkirchenzeit 2019“.

Elkeringhausen. Zum elften Mal startet an Ostermontag in Elkeringhausen die Zeltkirchenzeit. Auch im Jahr 2019 laden die Mitarbeitenden des Bildungs- und Exerzitienhauses St. Bonifatius von „O – O“, von Ostermontag bis Oktober, in die Zeltkirche ein.

In der Karwoche und Ostersonntag finden keine Gottesdienste statt. Das Lied „Pilger sind wir Menschen“ von Diethard Zils (Text) und Edward Elgar (Musik) bildet in diesem Jahr den roten Faden durch die Zeltkirchenzeit und soll viele Zeltkirchenbesucher „faszinieren, erfreuen und inspirieren“. In diesem Jahr werden die Gottesdienste mit wechselnden Gastpriestern gefeiert. Ebenso werden unterschiedliche Musikgruppen die Gottesdienste mitgestalten. Außerdem hat sich ein Kreis von Ehrenamtlichen bereit erklärt, die Zeltkirche mit zu koordinieren, organisieren, präsent zu sein und in der Technik mitzuarbeiten. 

Neuer „Kirchplatz“ vor dem Zelt 

Neu ist auch, dass das Zelt um fünf Meter verrückt worden ist und damit vor dem Zelt eine Art Kirchplatz entstanden ist. Die Kollekte unterstützt die Anschaffung eines Allradfahrzeugs für die Corpus Christi Schule Mengio im indischen Bundestaat Arunachal Pradesh. Auf die vielen soziokulturellen und wirtschaftlichen Probleme versucht die Ordensgemeinschaft gemeinsam mit den Einheimischen durch die Schaffung von Schulen zu antworten. Ein Allradfahrzeug erleichtert die Bedürfnisse und Anforderungen in der Schule, des Wohnheims und der Gesundheitsfürsorge durch entsprechende Transport- und Kommunikationsmöglichkeiten. Auch in diesem Jahr bietet die Küche des Bildungs- und Exerzitienhauses im Anschluss an alle Eucharistiefeiern den Zeltkirchenimbiss an. Die Verantwortlichen in St. Bonifatius freuen sich auf zahlreiche Besucher und laden alle ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare