Das Hochfest naht

Niedersfelder Schützen feiern am dritten Juliwochenende

Regieren die Niedersfelder Schützen: Patrick Geilen und Violetta Kaula, amtierendes Königspaar 2018/19.

Niedersfeld – Das langersehnte Schützenfest findet in Niedersfeld zum letzten Mal am dritten Wochenende im Juli statt – denn zu Beginn des Jahres wurde auf der Jahreshauptversammlung mit großer Mehrheit eine Verlegung des Schützenfesttermins auf Fronleichnam beschlossen.

Im gleichen Zuge wird diesem Jahr eine weitere Ära zu Ende gehen. Seit 1982 haben die Niedersfelder Hitten mit dem Blasorchester Brilon gefeiert, getanzt und viel gelacht. Allerdings ist auch damit ab diesem Jahr Schluss, deshalb will man zum Abschied nochmal ordentlich die Korken knallen lassen. Getreu dem Motto „Glaube, Sitte, Heimat“ sollen die drei Festtage reich an guter Stimmung, Eintracht und Frohsinn sein. Das amtierende Königspaar Patrick Geilen und Violetta Kaula blickt auf ein ereignisreiches Regentschaftsjahr inklusive dem Besuch des Stadtschützenfestes in Siedlinghausen zurück. Gemeinsam mit ihrem Hofstaat werden auch sie abermals zum Gelingen dieses Festes beitragen. 

Bereits ab 16 Uhr werden am Samstag, 20. Juli, musikalische Töne durch den ersten Ort an der Ruhr schallen – denn auch in diesem Jahr wird die Briloner Musikabordnung ihre Runden durch Niedersfeld drehen, um die Ständchen vorzubringen. Beginnend mit dem amtierenden Königspaar geht es weiter mit den Stationen beim 25-jährigen Jubelpaar, dem 40-jährigen Jubelpaar und der 60 Jahre Jubelkönigin. Offiziell beginnt das diesjährige Fest am Samstag um 18 Uhr mit dem Antreten an der Schützenhalle und dem Festmarsch zur Kirche. Dort beginnt um 18.30 Uhr das Schützenhochamt unter der musikalischen Gestaltung des Blasorchesters Brilon. Um 20 Uhr fällt der Startschuss für den Festabend mit dem Eröffnungstanz der ehemaligen Königspaare. Im weiteren Verlauf sorgt die Bigband der Briloner Musikanten für ausgelassene Stimmung in der Festhalle. 

Am Sonntag treten die Schützen um 14 Uhr zum großen Festzug an der Schützenhalle an. Es folgt ein Marsch zum amtierenden Königspaar Patrick Geilen und Violetta Kaula, welches den Festzug mit ihrem Hofstaat bereichern wird. Das Jubelkönigspaar Klaus und Heidi Steinrücken (40 Jahre) wird ebenfalls im Festzug vertreten sein. Königlich begleitet wird der Festzug auch vom Kinderschützenkönig Max Mantel mit Königin Maike Doetkotte und dem Jungschützenkönigspaar Marvin Isken und Leandra Langer. Traditionell legt die Bruderschaft am Festsonntag einen Kranz am Ehrenmal nieder. Dazu wird der große Festzug dort unterbrochen, um den Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege sowie der Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken. Nach einer kurzen Verschnaufpause folgen im Anschluss an den Festzug die Ehrungen der Jubelkönigspaare sowie verdienter Schützenbrüder.

Wer wird neuer König?

Im Jahr 1959 ließ es sich Franz-Josef Tebbe nicht nehmen und machte mit dem hölzernen Vogel kurzen Prozess. Zur Königin nahm er die damalige Rita Hester (später Tebbe), was sich in diesem Jahr zum 60. Mal jährt. 10 Jahre später, somit vor 50 Jahren, waren es die Eheleute Karl-Josef und Roswitha Cramer, die ein Jahr auf dem Niedersfelder Thron Platz nahmen. Zum 40-jährigen Jubiläumsjahr gratuliert die Bruderschaft in diesem Jahr Klaus und Heidi Steinrücken. Vor 25 Jahren dachte sich Ulrich Kretzer, dass ihm die Königswürde gut stehen würde und regierte ein Jahr mit Frau Andrea. Für 70-jährige Treue zum Verein werden Dieter Cramer, Walter Geilen, Ferdinand Koch und Karl-Heinz Schmidt geehrt. Seit 60 Jahren stehen die Schützenbrüder Horst Buschmann, Klaus Engelmann, Manfred Geilen, Karl-Heinz Hankeln, Meinolf Schmidt, Ralf-Dieter Schmidt und Adalbert Tuss treu zur Seite. 50 Jahre im Verein sind die Schützenbrüder Johannes-Konrad Bieker, Günter Geilen, Heinz Hankeln, Günter Kunze, Bernd Rüther und Gerd Straubel. Zu guter Letzt halten Ingo Antczak, Johannes Becker, Jürgen Gerke, Jürgen Grosser, Georg Hoffmann, Werner Kiehsler, Ulrich Kretzer, Wolfgang Padberg, Manfred Schella, Michael Schmidt, Wolfgang Senk und Andreas Tebbe der Bruderschaft die Treue. Nach den Ehrungen folgt um 17 Uhr der Königstanz unter Mitwirkung der Offiziere. Danach ist Kindertanz für die immer wieder zahlreichen kleinen Gäste. Im Anschluss daran wird zum Festball eingeladen. 

Am Schützenfestmontag wird ebenfalls zum letzten Mal am dritten Juliwochenende der Weg Richtung Vogelstange angetreten. Zunächst tritt der Schützenzug um 9.30 Uhr am Hotel Niedersfeld an. Spannend wird es wohl wieder zugehen, wenn nach den Ehrenschüssen das Feuer freigegeben wird. Der Niedersfelder Schützenvogel wurde traditionell von Herbert Grosche gebaut und kann schließlich zeigen, wie robust er ist. Gegen Mittag wird Major Jens Mantel schließlich den neuen König und somit Patrick Geilens Nachfolger in sein Amt einführen. 

Die besondere Atmosphäre „im Stein“ wird erst am Nachmittag mit dem Ausmarsch beendet. Um 18 Uhr ist letztmaliges Antreten an der Schützenhalle zum Abholen des neuen Niedersfelder Königspaares. Dort folgen Königstanz, Kindertanz und der Endspurt in Form des musikalischen Unterhaltungsabends. Ein Dorf feiert Schützenfest, deshalb bittet der Vorstand die Niedersfelder Bevölkerung um Beflaggung der Häuser. Fahnen können beim Vorstand erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare