Maßnahme zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus

Parkscheinautomaten im Stadtgebiet Winterberg werden abgeschaltet

Um Kontakte an Parkscheinautomaten zu unterbinden und die Infektionsgefahr zu reduzieren, genügt in Winterberg ab sofort die Parkscheibe.

Winterberg - Viele Menschen bedienen und drücken die Tasten an den im Stadtgebiet aufgestellten Parkscheinautomaten. Um die Infektionsgefahr hierbei zu reduzieren, wurde nun im Krisenstab entschieden, die Parkscheinautomaten außer Betrieb zu nehmen.

An allen 24 Geräten in der Kernstadt und am Hillebachsee wurden entsprechende Hinweise angebracht. Ab sofort ist in allen parkgebührenpflichtigen Bereichen das Auslegen der Parkscheibe ausreichend. Die jeweilige Höchstparkdauer ist jedoch weiterhin zu berücksichtigen (diese variiert je nach Parkzone, sie kann dem jeweiligen Parkscheinautomaten entnommen werden). Die Maßnahme gilt zunächst bis zum 19. April. Die Parkscheinautomaten in den Wintersportbereichen wurden nach Beendigung der Skisaison bereits planmäßig außer Betrieb genommen. 

Einhaltung der Corona-Regelungen werden kontrolliert 

Mitarbeiter des Ordnungsamtes und die Politessen kontrollieren die Regelungen zum Schutz vor der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kontrollieren, ob beispielsweise Restaurants und Geschäfte auch wirklich geschlossen haben und das Kontaktverbot eingehalten wird.

Auch die Polizei kontrolliert die Regelungen und unterstützt bei Bedarf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes. Bisher hat das Ordnungsamt bei seinen Kontrollen festgestellt, dass sich fast alle Bürgerinnen und Bürger an die Regelungen gehalten haben und sehr verantwortungsvoll mit der Situation umgegangen sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare