Aktion zum Sehbehindertentag 

Pollermützen sollen in Winterberg für mehr Sicherheit sorgen

Katrin Spies-Gußmann mit ihrer Hündin Lilly und Bürgermeister Michael Beckmann.
+
Katrin Spies-Gußmann mit ihrer Hündin Lilly und Bürgermeister Michael Beckmann.

Wer ist noch nie gegen einen grauen Poller gestoßen? Die schmalen Barrieren können insbesondere für sehbehinderte Fußgänger zu einem gefährlichen Hindernis werden, wenn sie nicht kontrastreich gestaltet sind. Rund um den Sehbehindertentag am 6. Juni werden sich auf Gehwegen in ganz Deutschland viele verwundert die Augen reiben - auch in Winterberg.

Winterberg - Poller, die normalerweise grau und damit schwer zu erkennen sind, tragen dann leuchtend rot-weiß geringelte Mützen. Viele fleißige Hände haben in den vergangenen Wochen Pollermützen gehäkelt und gestrickt, die nun bis zum 11. Juni zum Einsatz kommen.

Winterbergs Bürgermeister Michael Beckmann und Katrin Spies-Gußmann von der Bezirksgruppe Wittgenstein und Umgebung des DBSV e. V. haben in der Winterberg Innenstadt exemplarisch den Pollern rot-weiße-Mützen aufgesetzt. „Das ist eine tolle Aktion um auf die Sicherheitsbedürfnisse von Menschen mit Sehbehinderung aufmerksam zu machen und gleichzeitig alle Verkehrsteilnehmer für ein besseres Miteinander zu sensibilisieren“, so Bürgermeister Michael Beckmann.

Und damit die Poller in der Winterberger Innenstadt zukünftig kein gefährliches Hindernis für Menschen mit Sehbehinderung sind, wird die Stadt Winterberg kurzfristig die Poller farblich markieren.

„Wir werden die Poller kurzfristig so markieren, dass nicht nur Menschen mit Sehbehinderung diese besser erkennen können“, so Bürgermeister Michael Beckmann. Vielleicht gibt es ja weitere gute Ideen, die Poller zu gestalten. So könnten die Poller, zum Beispiel mit einer Hose „bekleidet“, auch zu einem attraktiven und interessanten Stadtbild beitragen. Ideen sind willkommen.

Nach Zahlen der Weltgesundheitsorganisation WHO gibt es mehr als eine Million sehbehinderte Menschen in Deutschland. Um auf die Bedürfnisse dieser Menschen aufmerksam zu machen, hat der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband im Jahr 1998 einen eigenen Aktionstag eingeführt:

den Sehbehindertentag (www.sehbehindertentag.de). Er findet jedes Jahr am 6. Juni zu einem bestimmten Thema statt. Weil der 6. Juni 2021 auf einen Sonntag fällt, wird der Zeitraum vom 1. bis zum 11. Juni für Aktionen genutzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare