"Rückläufige Kundenfrequenz" als Grund

Gerücht bestätigt sich: Rewe-Markt in Siedlinghausen schließt 2020

+
„Rewe – Ihr Kaufpark“ in Siedlinghausen schließt voraussichtlich im September 2020.

Siedlinghausen – Das Gerücht, das schon seit einigen Tagen im Dorf und in den Sozialen Medien kursiert ist, hat sich bewahrheitet: Der Rewe-Markt in Siedlinghausen schließt seine Pforten.

Das bestätigte die Rewe Dortmund SE & Co. KG auf Nachfrage des Sauerlandkurier – und begründete diesen Schritt mit der „rückläufigen Kundenfrequenz“, durch die „die Rentabilität des Marktes leider nicht mehr gegeben“ sei. Ein endgültiger Schließungstermin stehe zum heutigen Zeitpunkt noch nicht fest, voraussichtlicher Termin ist im September 2020. 

„Wir sind aktuell bemüht, unseren Mitarbeitern einen Arbeitsplatz in umliegenden Rewe-Märkten anzubieten“, teilte eine Pressesprecherin im Gespräch mit. Weitere Schließungen von „Rewe – Ihr kaufpark“-Märkten seien indes nicht geplant, heißt es weiter. 

"Eine Katastrophe" für die Bürger

Nach Schule, Apotheke, Drogerie-Markt und Buchladen wird also auch der Einkaufsmarkt in Siedlinghausen geschlossen. Für viele Bürger aus Siedlinghausen schlicht „eine Katastrophe“. Die älteren Mitbürger, besonders die ohne Führerschein und Auto, seien insbesondere betroffen – ebenso wie alle anderen, können doch die wichtigsten Lebensmittel nicht mehr im Dorf gekauft werden.

„Die Anforderung an Verkaufsflächen werden seitens der Märkte immer größer, da kann Siedlinghausen scheinbar nicht mithalten“, sagte Tourismusdirektor Beckmann bei seinem Vortrag im Rahmen des Seniorennachmittags im Kolpinghaus in Siedlinghausen. Wie es weiter geht, müsse nun abgewartet werden. Gespräche mit den einzelnen Beteiligten stehen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare