Effektivität steigern

Rodeltraining in Corona-Zeiten: Nach monatelangem Lockdown geht es wieder ans Eingemachte

Rodeltraining Corona Eingemachte Trainingsplan
+
Im Fokus des auf den Punkt ausgearbeiteten Trainingsplans für den Sommer standen Konditions- und Ausdauertraining, Turnen und Geschicklichkeitsübungen, Krafttraining als auch spielerische Elemente mit Bändern und bunten Hüten.

Schweißtreibend bei 30 Grad im Schatten, aber effektiv. Der Rennrodelnachwuchs vom BSC Winterberg, SC Fredeburg und BRC Hallenberg gab am Donnerstagnachmittag alles beim Training am Hillebachsee in Niedersfeld, um sich auf die nächste Wintersaison 2021/2022 vorzubereiten.

Niedersfeld – Nach monatelangem Lockdown und Online-Training via Zoom, ging es jetzt wieder ans Eingemachte.

Konditions- und Ausdauertraining, Turnen und Geschicklichkeitsübungen, Krafttraining als auch spielerische Elemente mit Bändern und bunten Hüten standen im Fokus des auf den Punkt ausgearbeiteten Trainingsplans für den Sommer.

Nachwuchs trainiert jeden Donnerstag von 17 bis 18.30 Uhr

„Wir haben uns das gemeinsame Training für den Rodelnachwuchs ausgedacht, um die Effektivität zu steigern. Jeden Donnerstag trainiert der Nachwuchs jetzt gemeinsam von 17 bis 18.30 Uhr. Ein großer Dank dafür geht an Diane Koch und Evita Köhne“, so Johannes Geueke, Abteilungsleiter vom SC Fredeburg und Vater von Rennrodler Robin Geueke.

Ein fordernder Trainingsparcours am Hillebachsee mit Spring- und Geschicklichkeitsübungen für die Erst- und Zweitklässler, vielen läuferischen Einsätzen als auch kraftraubenden turnerischen Einsätzen sowie vielen Koordinationsübungen sorgte bei den Jungen und Mädchen für viel Körpereinsatz und jede Menge Spaß. Kleine Trinkpausen zwischendurch und schon ging es von Station zu Station weiter, um so den Trainingsrückstand effektiv wieder aufzuholen. „Das Vereinstraining war im Oktober aufgrund der Corona-Pandemie nur einmal möglich. Seitdem lief das Training immer online“, so Diane Koch vom BSC Winterberg.

Rodeltraining in Corona-Zeiten: Nach monatelangem Lockdown geht es wieder ans Eingemachte

Rodeltraining Corona-Zeiten Niedersfeld
Rodeltraining Corona-Zeiten Niedersfeld
Rodeltraining Corona-Zeiten Niedersfeld
Rodeltraining Corona-Zeiten Niedersfeld
Rodeltraining in Corona-Zeiten: Nach monatelangem Lockdown geht es wieder ans Eingemachte

Im Sommer wird das Rodeln gelernt

Um die Jungen und Mädchen effizient auf die ersten Wettkämpfe vorzubereiten soll das Training in den kommenden Wochen um Koordinationsübungen, Sprinttraining, Leichtathletik (laufen, springen, werfen), Radtouren sowie spezielle Turnübungen erweitert werden. „Im Sommer wird das Rodeln gelernt. Bereits im Mai haben wir für das Gefühl das Sommerrodeln mit Inlinern in Küstelberg angefangen“, ergänzte Koch.

Das Starttraining mit Schlitten beginnt für die sechs- und siebenjährigen Jungen und Mädchen auf der Bobbahn in Winterberg in Kurve elf, für die acht- und neunjährigen in Kurve neun, für die zehn- und elfjährigen im Kreisel und für die zwölf- und dreizehnjährigen in Kurve vier. Bereits mit zehn und elf Jahren fährt der Rennrodelnachwuchs bei den deutschen Meisterschaften auf allen vier Bobbahnen in Deutschland mit. „Vorraussetzung für das Rodeln ist der Spaß am Sport. Den Kindern werden im Verein Schlitten, Helm und Anzüge gestellt. Für die Eltern also ein günstiger Profisport“, berichtete Johannes Geueke schmunzelnd.

Wir gestalten das Training abwechslungsreich, damit die Kinder den Spaß am Sport behalten und bestmöglich gefördert werden.

Evita Köhne und Henrik Altenhoff

„Wir gestalten das Training abwechslungsreich, damit die Kinder den Spaß am Sport behalten und bestmöglich gefördert werden. Beim Online-Training haben wir das Training themenbezogen erarbeitet. Die Kinder mussten Aufgaben erfüllen, auf den Gipfel eines Berges klettern oder auch Liegestütze machen. Als Belohnung gab es hinterher zum Beispiel einen Apfelpunsch. Selbst eine Online-Weihnachtsfeier mit Nikolaus haben wir gemacht. Zum Abschluss der Sommerferien werden wir Sommerrodelspiele durchführen, damit die Kinder Wettkampferfahrung sammeln“, so die beiden Trainer, Evita Köhne und Henrik Altenhoff.

Weitere Infos

Wer Interesse am Rodeln hat und ein Schnuppertraining absolvieren möchte, kann sich bei Jugendwartin Evita Köhne unter der Handynummer 01 51/ 64 71 48 36 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare