Heute Abend große Eröffnung

Die Schnellsten auf dem Schlitten bei der Rennrodel-WM in Winterberg 

+
Die „Local Heroes“ Robin Geueke und David Gamm vom BSC Winterberg wollen auf ihrer Heim-Bahn um eine Medaille mitkämpfen.

Winterberg. Das Sauerland wird ab morgen für ein Wochenende zum Mekka der schnellsten Schlittenpiloten der Welt: Vom 25. bis 27. Januar finden die FIL-Rennrodel-Weltmeisterschaften in der Veltins-EisArena in Winterberg statt. Dazu gibt es auch wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Drei Tage lang rasen die besten Rodlerinnen und Rodler der Welt den Winterberger Eiskanal hinunter – immer auf der Jagd nach der Bestzeit. Am Ende entscheiden bei den Herren, Damen, Doppelsitzern und in der Team-Staffel Zehntel- oder Hundertstelsekunden darüber, wer die begehrten Medaillen bekommt. Neben den Superstars der Rodler wie Felix Loch, Natalie Geisenberger oder dem Gespann Toni Eggert/Sascha Benecken gehen mit dem Gespann David Gamm/Robin Geuecke (BSC Winterberg) auch zwei Lokalmatadoren an den Start, die auf ihrer Heimbahn im Kampf um Edelmetall gerne ein Wörtchen mitreden würden. 

Die FIL-Rennrodel-Weltmeisterschaften in Winterberg werden am Donnerstag, 24. Januar, offiziell auf dem Winterberger Marktplatz eröffnet. Los geht es um 18 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Eine spektakuläre Show mit virtuellen Fahrten im Eiskanal und realen Highlights aus Sport, Tanz, Akrobatik, Musik und Theater erwartet die Besucher. 

Siegerehrungen auf dem Marktplatz 

Sportlich startet der erste Wettkampftag am Freitag, 25. Januar, mit dem Sprint Doppel von 13.40 bis 14.05 Uhr. Weiter geht es mit dem Sprint der Damen von 14.35 bis 15 Uhr und dem Sprint der Herren von 15.30 bis 15.55 Uhr. Die Siegerehrungen werden um 19 Uhr auf dem Winterberger Marktplatz durchgeführt. Am Freitag können sich zudem alle (Schul-)Kinder und Besucher unter anderem auf Eiskünstler Joachim Knorra, die Sambagruppe „Sambastic“, die Kinderband „Pelemele“, eine Kinder-Rallye mit tollen Preisen und Autogrammstunden mit den Rodelstars und dem WM-Maskottchen „Kufi“ freuen. 

Hier gibt es alle Infos zur Rodel-WM 2019

Der Rennrodel-WM-Samstag, 26. Januar, beginnt mit dem Wettkampf im Doppelsitzer der Herren. Der erste Durchgang findet von 11.10 bis 12.10 Uhr statt und der finale Durchgang von 12.40 bis 13.20 Uhr. Eine Stunde später stürzen sich dann die Damen im Einsitzer in den Eiskanal. Der erste Durchgang findet von 14.20 bis 15.40 Uhr und der zweite Durchgang von 16.10 bis 16.55 Uhr statt. Die Siegerehrung ist wieder um 19 Uhr auf dem Marktplatz in Winterberg. Am Samstag steigt auch der Partytag mit Samba-Rhythmen von „Sambastic“ sowie Auftritten der Solo-Künstlerin Chantal Jansen und der Band „Deluxe – the radioband“. Eine laut Veranstalter „perfekt abgestimmte Radioshow mit beeindruckendem Bühnenbild und mitreißender Publikumsanimation“ erwartet die Besucher im Veltins-Kreisel. Autogrammstunden mit den Sportlern gehören ebenfalls zum Programm. Mit dem Fanfaren-Zug aus Oberhof wird im Zielbereich für Stimmung gesorgt. 

Kultur und Familie

Der letzte Tag der FIL-Rennrodel-Weltmeisterschaften am Sonntag, 27. Januar, beginnt mit dem ersten Durchgang im Einsitzer der Herren. Dieser findet von 11.05 bis 12.45 Uhr statt. Der zweite Lauf folgt von 13.15 Uhr bis 14.10 Uhr. Der sportliche Abschluss bildet der Wettkampf in der Team-Staffel. Dieser findet von 15.50 bis 16.50 Uhr statt. Die Siegerehrungen finden im Anschluss um 17.30 Uhr in der ZielArena statt. Am finalen Sonntag stehen zudem Kultur und Familie im Mittelpunkt – unter anderem mit der Band „Groove Jet“. Eine Blaskapelle sorgt zudem für die passende Untermalung des Frühschoppens im Besucherzelt. Eiskünstler Joachim Knorra zaubert wieder eindrucksvolle Skulpturen aus Eis und „Sambastic“ sorgt für rhythmische Klänge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare