Abschluss der Arbeiten

Schüler beziehen Räumlichkeiten an Sekundarschule Winterberg

An- und Umbaumaßnahmen sind abgeschlossen.

Winterberg – Nach rund zweijähriger Bauzeit wurden zum Schuljahrsstart 2019/2020 die An- und Umbaumaßnahmen am Sekundarschulstandort Winterberg weitestgehend abgeschlossen. Am Mittwoch konnten die Schüler also erstmals die Räumlichkeiten beziehen.

„Durch die An- und Umbaumaßnahmen finden die Schülerinnen und Schüler jetzt optimale Lernbedingungen vor. So berücksichtigt das Schulgebäude in seinen neuen räumlichen Gegebenheiten die neuesten Anforderungen an schulische Inhalte, an das pädagogische Konzept und an die Unterrichtsform der Schulform Sekundarschule“, heißt es seitens der Stadt Winterberg.

Aula als Herz des Schullebens

Im neu errichtenden Riegelbau befindet sich die Schulaula und drei Klassenräume mit zwei Differenzierungsräumen. Die neue Schulaula ist multifunktional nutzbar und wird zukünftig das „Herz“ des Schullebens sein, da sie sich mitten im Schulgebäude befindet. Auch ist durch Umbaumaßnahmen ein großer Verwaltungstrakt für das Schulleitungsteam und die Lehrer entstanden. Weiterhin ist durch den aufgeständerten Riegelbau ein neuer überdachter Schulhof entstanden. 

Eine wichtige Rolle bei den An- und Umbaumaßnahmen habe auch die Inklusion und die Barrierefreiheit im Gebäude gespielt. So wurde unter anderem eine Fahrstuhlanlage installiert, sodass die verschiedenen Ebenen auch innerhalb des Gebäudes für jedermann zu erreichen sind. 

Des Weiteren wurde der Brandschutz auf den neuesten Stand gebracht und das gesamte Schulgebäude wurde mit einem W-LAN-Netz ausgestattet. Zusätzlich wurden die meisten Klassenräume mit interaktiven Whiteboards ausgestattet.t.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare