Dengel- und Sensenwerkstatt in Borgs Scheune

Mit der Sense umgehen

Wie man richtig mit der Sense umgeht und diese auch schärfen kann, lernt man am Samstag in Züschen.

Der Duft von Erde, frisch gemähtem Gras und Kräutern. Sich beim Sensenmähen in freier Natur zu betätigen und diese Eindrücke in sich aufzunehmen ist nicht nur ein erfüllendes Erlebnis, sondern auch ökologisch gesehen eine gute Tat.

Blühende Wiesen sind ein großer Segen für Bienen, Insekten und die vielen Kräuter, wegen deren Blütenstaub sie kommen. Richtiges Mähen mit einer Sense ist hier genau richtig und hilft der Natur, sich zur rechten Zeit schonend zu erneuern.

Der Förderverein für Kultur-, Denkmalpflege und Naturschutz in der Gemeinde Züschen lädt für Samstag, 28. Juni, ab 15 Uhr zu einer Dengel- und Sensenwerkstatt in die Borgs Scheune in Züschen. Erfahrene Dengler und Schnitter geben Einblicke in die richtige Technik. Nach dem Schärfen geht es zum Mähen auf die Wiese. Treffpunkt ist Borgs Scheune. Eine Sense muss mitgebracht werden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine Anmeldung unter % 0 29 81/63 67 gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare