Snowboard-Star Ethan Morgan zu Gast

Shapen, Shredden, Feiern: "Do it yourself Extreme" im Postwiesenpark Neuastenberg

+
Vom 8. bis 10. März bauen Ethan Morgan und seine Crew im Funpark im Skidorf Neuastenberg ihre eigenen Snowboard-Features auf.

Neuastenberg. Die Snowboarder- und Freeskier-Szene zeigt nicht nur Moves, sondern legt im Funpark im Skidorf Neuastenberg selbst Hand an. Und das mit prominenter Unterstützung. Snowboard-Star Ethan Morgan und seine Crew kündigen nämlich das zweite DIYX-Event in der Wintersport-Arena Sauerland an. Zusammen mit den Profis bauen die Gäste vom 8. bis 10. März im Postwiesenpark Neuastenberg ihre eigenen Features.

DIYX steht für „Do it yourself Extreme“: Erst Shapen, dann Shredden und Spaß mit Freunden sind angesagt. Schon im Vorjahr waren Ethan Morgan und seine Jungs im Postwiesenpark aktiv – und fanden dort die besten Bedingungen für ihr Projekt vor. Denn die Think-Big-Crew um Max Bechen, Armin Tigges und Henrik Pape bestückt als Non-Profit-Organisation die Arena ohnehin mit komplett selbstgebauten Features und entwickelt immer wieder neue, eigene Konstruktionen. Eine Steilvorlage fürs DIYX – und viel Freiraum für Kreativität in Deutschlands nördlichstem Snowboard-Hotspot. Die Veranstaltung kam 2018 so gut an, dass in der schneesicheren Nachsaison nun die Wiederholung ansteht. 

Jeder bringt eigene Ideen mit

Ethan Morgan ist Snowboardprofi und Fahrer im Bataleon Snowboards Team. Bei der Weltmeisterschaft 2009 in Südkorea war er für Snowboard Germany mit dabei. Aktuell engagiert er sich mit seinem DIYX-Projekt in Sachen Funparkbau. Schweißen, schaufeln, schneeschieben, shapen: Alle gemeinsam gestalten den Park ein Wochenende lang, alles was sie schon immer fahren wollten, und testen die Features ausgiebig. 

Jeder darf seine Ideen einbringen und umsetzen. Transfers und Lipslides sowie Flips von den Rails und Tubes begeisterten schon bei der ersten Auflage. Auch Night-Sessions unter Flutlicht stehen wieder auf dem Programm. 

"Größer und besser als zuvor"

Morgans Snowboard-Buddies aus ganz Deutschland, den Niederlanden und Österreich sind beim Schaufeln und Shapen natürlich mit an Bord. „Das wird größer und besser als zuvor“, verspricht Ethan Morgan, der seine erste Veranstaltung der Saison im Ice Mountain in Belgien bereits hinter sich hat.  „Wir wollen uns gegenseitig helfen, einen riesigen Park zu bauen, ihn anschließend zerkleinern und dann mit einer klassischen Postwiesen-Schirmbarparty abschließen.“ Zudem gibt‘s ein Nebenevent, bei dem die Gäste Markenausrüstung, Snowboardkleidung und Accessoires gewinnen können. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare