Janik Senge ist Sportler des Jahres

SG Siedlinghausen/Silbach hofft auf den Aufstieg der ersten Mannschaft

Janik Senge (zweiter von links) ist zum Sportler des Jahres gewählt worden.

Silbach/Siedlinghausen – Wichtige Wahlen und Ehrung des Sportler des Jahres standen in im Mittelpunkt der Generalversammlung der SG Siedlinghausen/Silbach in der Dorfhalle in Silbach. Im Geschäftsbericht, vorgetragen vom Geschäftsführer Christian Knapp, gab es viele Events mit positiven und einigen negativen Ereignissen.

Bei den Berichten von den einzelnen Mannschaften war man besonders erfreut, dass die erste Seniorenmannschaft derzeit aktuell hinter Marsberg mit einem Spiel weniger auf dem zweiten Platz in der Kreisliga B Ost liegt. 

Da aber zwei Mannschaften aufsteigen, gilt der Blick auf den Tabellendritten und da beträgt der Vorsprung zehn Punkte. So hofft man, passend zum 100-jährigen Jubiläum des FC 20 am 6. Juni 2020, wieder in die Kreisliga A aufzusteigen. 

Kein erster Vorsitzender gewählt

Bei den anschließenden Wahlen konnte kein erster Vorsitzender gefunden werden. Matthias Schulze wurde für ein Jahr als zweiter Vorsitzender wiedergewählt, Matthias Klann für zwei Jahre als Schriftführer, Dank galt Marcel Pieper für über zehn Jahre Schriftführer, Jan Hoffe als Jugendleiter und Hendrik Wiese als Beisitzer und Schiedsrichterwart. Die Kasse prüfen werden Kai Nagel und Kai Förster. Alle für zwei Jahre.

Zum Sportler des Jahres wurde Janik Senge gewählt. Der 25-jährige ist Stürmer und Spielführer der ersten Seniorenmannschaft. Er wurde geehrt für sein vorbildliches Verhalten: „Er gibt alles für den Fußball, er hat die richtige Einstellung auch zu seinen Mitspielern. Er kann eine Mannschaft motivieren und dann kommt auch der Erfolg“, so Christian Knapp bei seiner Laudatio.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare