Steffen Tepel: Gelbes Leibchen im B-Weltcup

Winterberg. (SK) Die Wettkampfpause während der Nordischen Weltmeisterschaften Mitte Februar hat Steffen Tepel genutzt, um im norwegischen Lillehammer sich ganz auf die dritte Periode des B-Weltcups in der Nordischen Kombination vorzubereiten.

Mit guten Wettkämpfen Chance auf A-Weltcup

Mit seinem Vereinskamerad Stefan Tuss (er startet in dieser Woche bei der Juniorenweltmeisterschaft in Tarvisio/Italien) und dem WSV Trainer Günter Abel konnte er zehn Tage lang mit Sprung- und Lauftraining bei optimalen Trainingsbedingungen an der Technik arbeiten.

Am vergangenen Wochenende kam er in Stryn/NOR sowohl im Massenstart als auch im Sprintwettkampf jeweils auf den hervorragenden zweiten Platz.

Damit hat er mit 407 Punkten die Gesamtwertung im B-Weltcup übernommen vor Einar Uvloekk/NOR (385) und Lukas Klapfer/AUT (370). Zu den noch ausstehenden letzten drei Wettkämpfen nach Kuusamo/FIN fährt er im gelben Trikot des Spitzenreiters. Wenn ihm dort nochmals gute Wettkämpfe gelingen hat er gute Chancen im nächsten Jahr die Startberechtigung im A-Weltcup zu erhalten.

Damit wäre der SK Winterberg im 100. Jahr seines Bestehens wieder mit einem Athleten in der Weltspitze vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare