Lkw-Fahrer kommt verletzt ins Krankenhaus

Sattelzug gerät auf Schnee ins Rutschen - ausweichendes Auto rutscht in Graben

+
Symbolfoto

Winterberg - Der Schneefall am Samstagmorgen sorgte zwischen Winterberg und Niedersfeld für einen Unfall. Ein Lkw war ins Rutschen geraten und auf die Gegenfahrbahn geraten, ein Autofahrer, der ausweichen wollte, landete im Graben. Ein Mann wurde verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein Sattelzug kurz vor 7 Uhr die B480 von Winterberg in Richtung Niedersfeld. Zwischen dem Eschenberg-Lift und dem Ortseingang Niedersfeld geriet er ausgangs einer Rechtskurve bei Schneefall und schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen. "Der Sattelauflieger knickte ein und schob den gesamten Sattelzug über den Gegenfahrstreifen hinweg in die Böschung", schildert die Polizei. 

Durch die dort stehenden Bäume kam der Sattelzug zum Stillstand. Der 52-jährige Lkw-Fahrer aus Soest wurde dabei verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. 

Ein entgegenkommendes Auto musste dem Sattelzug ausweichen und rutschte ebenfalls von der Fahrbahn ab in einen Graben. Der 69-jährige Pkw-Fahrer aus Winterberg blieb aber unverletzt. Sein Auto wurde abgeschleppt. 

"Für die Bergung des Sattelzuges musste die B480 zwischen 11 und 14 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch das nahegelegene Gewerbegebiet umgeleitet", berichtet die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare