1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Winterberg

Verkehrsbeschilderung in Winterberg ist umgestellt

Erstellt:

Kommentare

null
In Winterberg gilt wieder die Verkehrsregelung im Winter.

Winterberg. Die Beschilderungsarbeiten sind abgeschlossen. Die bewährten und ergänzenden Regelungen für den fließenden, aber auch insbesondere den ruhenden Verkehr sind in Winterberg in Kraft getreten.

Besonders erwähnenswert sind die absoluten beziehungsweise eingeschränkten Haltverbote, die in der Kernstadt in den Straßen „Am Waltenberg“ sowie auch „Hagen-, Haupt- und Marktstraße“ in der Zeit von 2 bis 8 Uhr gelten und entsprechend beschildert sind. Die Beachtung ermöglicht es dem Bauhof, den Winterdienst durchzuführen und den Schnee bei Bedarf nachts aus der Innenstadt abzufahren und so die Straßen und Parkbuchten so gut wie möglich frei zu halten. 

Die Fahrzeuge, die dann dort widerrechtlich parken und die Schneeabfuhr mit Bagger und LKW behindern, müssten dann kostenpflichtig abgeschleppt werden. Dieses gilt auch in mehreren Stadtteilen, wo in einigen Straßenzügen zur Durchführung der erforderlichen Schneeräumung zusätzliche Haltverbote, teilweise auf eine Nacht je Woche beschränkt, ebenfalls beschildert sind. Bei lang anhaltenden Schneefällen liegt die Priorität des Bauhofes und der beauftragten Unternehmer zunächst auf dem Freihalten der Straßen, die Abfuhr von Schnee kann dann erst nach Wetterberuhigung erfolgen. 

Wie in den Vorjahren wird jeweils eine Einbahnstraßenführung in der Hellenstraße (zwischen der Einmündung der Kirchstraße in Richtung Obere Pforte), und in der Nuhnestraße (vom Waltenberg kommend Richtung Am Ring/Innenstadt) für die Wintersaison eingerichtet.

Auch interessant

Kommentare