Schutzhütten renoviert

Verkehrsverein Winterberg setzt Qualitäts-Offensive fort

Die Initiatoren: Ludger Wahle, Jörg Hampel, Bernhard Selbach, Dirk Martin (v.l).

Winterberg – Als letzte von vier Schutzhütten wurde jetzt die im oberen Büretal, mit einer wunderbaren Aussicht auf die Berge des Sauerlandes, die Stadt Winterberg mit ihren Sprungschanzen und dem Skigebiet, saniert.

Auf Initiative von Bernhard Selbach dem Ortsvorsteher von Winterberg, Ludger Wahle und Dirk Martin wurden bis jetzt vier Schutzhütten des Verkehrsvereins Winterberg generalüberholt. Bei den in die Jahre gekommen Hütten standen umfangreichen Sanierungsmaßnahmen an. Zusätzlich wurden alle Hütten mit einer Betonbodenplatte und die Dächer mit Profilblechen bestückt. Der Geschäftsführer des Verkehrsvereins Winterberg, Jörg Hampel, bedankt sich bei den drei Akteuren, dem Bauhof, dem Forstbetrieb der Stadt Winterberg und dem Team des Liftbetriebs Leber für die hervorragende Zusammenarbeit. Durch die durchgeführten Arbeiten bleiben die Hütten auf weitere Jahrzehnte erhalten und stehen somit dem Naturliebhaber zur Verfügung. Diese Arbeiten seien ein weiterer Bestandteil des Projektes „Qualitäts-Tourismus“ des Verkehrsverein Winterberg, so Hampel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare