1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Winterberg

Versuchter Tötungsdelikt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein versuchter Tötungsdelikt in Winterberg beschäftigt seit vergangener Woche die Staatsanwaltschaft in Arnsberg.

Wie die Staatsanwaltschaft in einer Presseerklärung mitteilt, begab sich eine 33-jährige Tatverdächtige nach den bisherigen Ermittlungen am frühen Morgen des 26. Juni in das Zimmer ihrer 27-jährigen Schwester, die schlafend im Bett lag. Sie schlug mit einem Spaten mehrfach auf den Kopf ihrer schwangeren Schwester ein. Dem Opfer gelang es der Presserklärung zufolge noch, den Spatenstiel zu ergreifen und weitere Schläge zu verhindern. Sie konnte trotz erheblicher Kopfverletzungen zunächst ins Badezimmer und dann durch das Badezimmerfenster ins Freie flüchten.

Die von Nachbarn gerufene Polizei konnte die Beschuldigte widerstandslos festnehmen. Die Hintergründe der Tat sind zur Zeit nicht be-kannt. Die Geschädigte befindet sich in stationärer Behandlung. Lebensgefahr besteht nicht.

Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt.

Weitere Auskünfte zum Sachverhalt können laut Presserklärung zur Zeit nicht erteilt werden, da die Ermittlungen noch andauern.

Auch interessant

Kommentare