1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Winterberg

Vier Mal Platz eins erreicht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Vor einer großen Zuschauerkulisse und bei herrlichem Sonnenschein fand das 1. Springen um den Warsteiner Pokal 2010 auf den Matten-Schanzenanlagen am Herrloh statt. Im Teilnehmerfeld von über 60 Springern und Springerinnen gingen 17 Sportler vom SK Winterberg über den Balken.

Den Zuschauern wurde guter Sport und wunderschöne Sprünge geboten. Außer den Sportlern aus Westdeutschland (WSV) nahmen auch Sportler aus Hessen, Niedersachsen und vom Holländischen Skiverband teil.

Der weiteste Sprung des Tages gelang Oldrik van der Aalst/NL (Jg. 95) mit 49m. Damit konnte er das Springen in der Jugendklasse J 16/17 für sich entscheiden. Außer den Siegen von Lukas Heimes (S10/11), Celina Dollberg (S10-14), Robin Homrighausen (S 14/15) und Tim Kirchhoff (Herren) konnten die Nachwuchssportler vom SK Winterberg noch 4 mal den 2. Platz und 3 mal den 3. Platz in den jeweiligen Klassen belegen. Auch die anderen SK Athleten zeigten ebenfalls gute Leistungen. Da gerade erst wieder mit dem Sprungtraining begonnen wurde kann man für die Zukunft hier einiges erwarten. Wer von den vielen jungen Zuschauern (Alter sechs bis zehn Jahre) Spaß am Springen gefunden hat, und dies einmal selbst probieren möchte, ist jederzeit zu einen "Schnuppertraining" eingeladen. Hierzu besteht jeweils mittwochs von 18 - 19:30 Uhr und sonntags von 10 - 12 Uhr die Möglichkeit. Ein Trainingsanzug reicht für die ersten Versuche. Ski, Schuhe und Helm werden zur Verfügung gestellt. Die Kinder sollten allerdings alpin Skifahren können. Am Pfingstsonntagabend fand das erste Springen um den Ohrenberg-Pokal 2010 in Willingen statt bei denen sich die Sportler des SK Winterberg ebenfalls gut schlugen.

Auch interessant

Kommentare