1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Winterberg

Wandern hat Potenzial

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auch die Ferienwelt Winterberg setzt auf das Wandern.
Auch die Ferienwelt Winterberg setzt auf das Wandern.

Wandern wird künftig noch beliebter. Das ist eines der Ergebnisse der Grundlagenstudie Wandern, die der Deutsche Wanderverband herausgegeben hat. Die Erkenntnisse bestätigen den hohen Stellenwert des Wanderns auf dem Freizeitsektor und die Investitionen der Ferienwelt Winterberg der vergangenen Jahre.

Mehr als die Hälfte der Deutschen, so die Studie, bekennt sich zum Wandern: zurzeit bereits 56 Prozent der Gesamtbevölkerung - Tendenz steigend. Natur erleben und Gesundheit fördern sind ihre Haupttriebfedern. Das Wandern unterliegt damit einem kompletten Imagewandel. Die Menschen wandern das ganze Jahr über, selbst im Winter schnüren über 20 Prozent die Wanderschuhe.

Kritisch, weltoffen und anspruchsvoll seien die Wanderer, laut der Erhebung. Darauf hat sich die Ferienwelt Winterberg bereits seit Jahren eingestellt. Reizvoll, vielfältig, flexibel, übersichtlich und komfortabel müssen die Routen sein, um auf dem hart umkämpften Tourismusmarkt bestehen zu können. In puncto Qualität spielt die Wanderdestination Winterberg längst in der oberen Liga mit. Prestige-Projekte wie die zertifizierte Winterberger Hochtour sind Visitenkarten der Ferienwelt und des Sauerlands.

Der zertifizierte "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" bietet genau das, was der Wanderer von heute wünscht: gut ausgeschilderte, erlebnisreiche Touren inmitten der Natur.

Das wird in der Ferienwelt Winterberg und im Sauerland durch viele ehrenamtliche Helfer des SGV abgesichert, die mit hohem Einsatz die Wanderwegequalität in der Region absichern. Am Puls der Zeit ist die Region auch mit ihrem Wander-Informations-System. Von zu Hause oder vom Hotel aus stellen sich Gäste mit wenigen Mausklicks ihre individuelle Wunschtour zusammen. Ein System, das in dieser Form und Vielfalt europaweit einzigartig ist. Zum gelungenen Wanderurlaub gehören auch hochwertige Übernachtungsangebote. Mit zahlreichen zertifizierten Qualitätsgastgebern haben Gäste in der Ferienwelt Winterberg nicht nur viel Auswahl, sondern auch ein verlässliches Auswahlkriterium bei der Buchung ihrer Unterkunft.

Handlungsbedarf bei der Mobilität

Handlungsbedarf, so belegt die aktuelle Studie des deutschen Wanderverbandes, bestehe beim Thema Mobilität.

Auch da liegt die Ferienwelt Winterberg mit ihren Projekten richtig: Mit der SauerlandCard können die Gäste kostenfrei mit Bus und Bahn zum Ziel fahren oder vom Endpunkt der Wanderung zurück ins Hotel.

Um das reguläre Fahrplanangebot zu ergänzen, fährt von Mai bis Anfang November der WanderTaxiBus der Wanderkooperation Bergwanderpark Sauerland. Vor dem Hintergrund des Forschungsberichtes haben die Tourismus-Experten aus Winterberg demnach vieles richtig gemacht.

"Die Studie belegt, dass sich die bisherigen Investitionen in die gesamte Wanderinfrastruktur von der eigenen Wanderkarte, Beschilderung, Wegeinfrastruktur, Qualitätssicherung oder Internet gelohnt haben", zeigt sich Tourismusdirektor Michael Beckmann zufrieden.

"Aber auch, dass sie weitergehen müssen." Der wandertouristische Markt ist zurzeit der am härtesten umkämpfte Bereich im Tourismus, da viele Regionen in Zukunft in diesem Bereich investieren werden. "Weitere Investitionen sind notwendig, um das Erreichte zu halten und ein gutes Fundament zu errichten, auf dem wir auch in Zukunft bestehen können."

Auch interessant

Kommentare