1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Winterberg

Motorradfahrer (16) fährt ungebremst gegen Auto - nicht der einzige schwere Unfall

Erstellt:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Gleich zwei schlimme Motorradunfälle haben sich an Christi Himmelfahrt im Sauerland ereignet. Ein 16-Jähriger und ein 45-Jähriger wurden schwer verletzt.

Winterberg - Für einen Motorradfahrer endete Christi Himmelfahrt ganz und gar nicht gut. Der 16-Jährige aus Medebach wurde gegen 13.45 Uhr auf der Küstelberger Straße in Grönebach bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Der 16-Jährige befuhr die Straße nach Angaben der Polizei in Fahrtrichtung Hildfeld. Vor dem Abzweig in die Straße Westernau stand ein Auto, dessen Fahrer links in die Straße abbiegen wollte. Der Autofahrer musste verkehrsbedingt warten, da er den Gegenverkehr vorbei lassen musste. Der Motorradfahrer fuhr ungebremst auf das stehende Auto auf.

Motorradunfall in Grönebach: 16-Jähriger fährt ungebremst gegen Auto

Dabei verletzte er sich schwer. Er musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach Angaben des Motorradfahrers hatten die Bremsen an seinem Motorrad versagt.

Auch in Schmallenberg-Osterwald kam es am Feiertag zu einem schweren Motorradunfall: Gegen 17.15 Uhr stürzte ein 45-jähriger Motorradfahrer aus Schenefeld auf der K19 bei Osterwald ohne Fremdeinwirkung und verletzte sich schwer, so die Polizei weiter. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Ein vermutlich betrunkener Autofahrer hat in Brilon einen Pkw gerammt. Beide Autos schleuderten in einen Graben. Sechs Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare