Täter kehren zum Tatort zurück

Jugendliche werfen Steine von Fußgängerbrücke - Auto beschädigt

+

Winterberg - Von einem Streich kann da keine Rede mehr sein: Fünf Jugendliche haben am späten Mittwochabend in Winterberg von einer Fußgängerbrücke Steine auf die B236 geworfen. Ein Auto wurde beschädigt.

Der Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 23.25 Uhr an der B236. Die fünf männlichen Personen im Alter von 15 bis 20 Jahren warfen demnach Schottersteine von einer Fußgängerbrücke auf die Fahrbahn. 

"Die jungen Männer trafen ein vorbeifahrendes Auto, dessen Windschutzscheibe durch die Steine beschädigte wurde. Der 20-jährige Fahrer hielt an und sah zunächst, wie zwei Personen von der Brücke flüchteten", heißt es im Polizeibericht. 

Bis die alarmierte Polizei vor Ort eintraf, kamen die zwei geflüchteten und noch drei weitere Personen eigenständig zum Ereignisort zurück. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die fünf Jugendlichen aus Winterberg, Medebach und Schmallenberg wieder entlassen. 

Lesen Sie auch: 

Mann (22) meldet nächtlichen Wildunfall - den hat es aber nie gegeben

Bahnverkehr mal anders: Sex mitten auf Bahnsteig - Verwirrung um Handyvideo

Alkoholfahrt endet in Psychiatrie: Mann (24) will Polizisten Kopfstöße geben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare