Festnahme im Blumenbeet

Mann (24) flüchtet vor Polizeikontrolle - dann wird klar aus welchem Grund

+
Symbolfoto

Winterberg - Endstation Blumenbeet: Nachdem ein 24-jähriger Mann in der Nacht zu Donnerstag vor einer Polizeikontrolle flüchtete, fassten ihn die Beamten kurze Zeit später. Und sie wurden fündig.

Wie die Polizei berichtet, kontrollierte eine Polizeistreife den 24-Jährigen gegen 0 Uhr auf der Straße "Am Waltenberg". Als die Beamten seinen Rucksack einsehen wollten, nahm er aber Reißaus. Weit kam er allerdings nicht: Auf der Straße "Am Hagenblech" konnten die Polizisten den Flüchtigen in einem Blumenbeet stellen. 

Der junge Mann wehrte sich gegen seine Festnahme. Die Beamten fesselten den Winterberger und brachten ihn zur Wache. "Im Rucksack fanden die Polizisten einen Schlagring, eine Feinwaage sowie geringe Mengen Drogen. Zudem besteht der Verdacht, dass das mitgeführte Fahrrad des Mannes aus einem Diebstahl stammt". teilt die Polizei mit. 

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der 24-Jährige entlassen. Der Schlagring, die Drogen sowie das Fahrrad wurden nach Polizeiangaben sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. 

Lesen Sie auch: 

Eine echte Horrorvorstellung: Einbrecher überraschen 39-Jährige im Schlaf

Fahrer (20) rauscht in Waldstück - Auto überschlägt sich und wird völlig demoliert

Fünfjähriger Junge von Auto erfasst und schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare