„Ihr seid wahre Helden“

Winterberger Grundschüler engagieren sich für Flüchtlingskinder

+
Stolz übergaben die Kinder den symbolischen Scheck an Unicef.

Winterberg. Sie liefen Runde um Runde, um anderen Kindern zu helfen: Die Schüler der Katholischen Grundschule Winterberg setzen sich für Flüchtlingskinder in Not ein. Im Rahmen der bundesweiten Aktion „Wir laufen für Unicef“ veranstaltete die Schule einen Sponsorenlauf.

Im Vorfeld mussten die jungen Sportler Sponsoren suchen, die bereit waren, ihnen pro gelaufener Runde einen bestimmten Geldbeitrag zu spenden. Die Kinder der Jahrgänge 1 und 2 liefen dabei 200 Meter und die der Jahrgänge 3 und 4 400 Meter, Laufzeit war für alle eine halbe Stunde. 

Unter dem Jubel der Zuschauer liefen die Kinder mit großer Begeisterung und enormem Sportsgeist ihre Runden um die Schule am Postteich herum. Die Straße wurde zeitweise gesperrt. Nach jeder gelaufenen Runde erhielten die Kinder einen Stempel auf den Arm und waren stolz, wenn sich der Arm langsam mit Stempeln füllte. Nach 30 Minuten zeigten die Kinder freudig ihre Arme. Anschließend haben sich die Kinder aufgemacht und mithilfe ihrer Eltern das Geld bei den Sponsoren eingesammelt. 

Dank für einen engagierten Einsatz

Die Grundschule überwies die stolze Summe von 4248,75 Euro an Unicef. „Unsere Schüler bekommen die Lage der Flüchtlingskinder mit. Sie haben mit großer Begeisterung den Benefizlauf ausgeführt und sind sehr stolz, dass sie Kindern und Jugendlichen auf der Flucht ein wenig helfen können“, so Schulleiter Christoph Albers. 

Ingrid Halbe und Peter Meinke von der Unicef-Arbeitsgruppe Sauerland aus Arnsberg waren zur symbolischen Scheckübergabe nach Winterberg gekommen. In kleinen Videos zeigten sie die Arbeit von Unicef und bedankten sich bei allen Kindern, Eltern, Großeltern und Helfern für ihren engagierten Einsatz. Und sagten zu den engagierten Kindern: „Ihr seid die wahren Helden!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare