Verkehrsdienst kontrolliert 40-Tonner

Wochenlang ohne Fahrerkarte unterwegs - das erwartet Lkw-Fahrer und Spediteur jetzt

+
Symbolfoto.

Der Verkehrsdienst hat am Donnnerstagmorgen den Schwerlastverkehr in Winterberg kontrolliert. Auf einen 56-jähriger Fahrer sowie dessen Arbeitgeber kommen jetzt hohe Kosten zu

Winterberg - Gegen 8 Uhr kontrollierten die Polizisten den 40-Tonner eines 56-jährigen Fahrers auf der B480. „Kurz vor dem Auslesen des Fahrtenschreibers räumte der Fahrer ein, keine Fahrerkarte gesteckt zu haben“, teilt die Polizei mit.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Mann aus Eslohe bereits seit vier Wochen ohne Karte unterwegs war. Die erforderlichen Ersatzaufzeichnungen führte der Fahrer ebenfalls nicht. 

Gegen den Mann sowie dem Spediteur wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Höhe des Bußgeldes liegt in einem vierstelligen Bereich.

Der Verkehrsdienst ist spezialisiert auf Schwerlastkontrollen. Das Auslesen der Fahrtenschreiber und die Überprüfung der Ladungssicherung gehört zur täglichen Arbeit der Spezialisten. Um schwere Unfälle zu vermeiden, will die Polizei auch weiterhin den Schwerlastverkehr im Sauerland kontrollieren und konsequent gegen Verstöße vorgehen.

Lesen Sie auch:

In den Gegenverkehr geraten: Sechs Menschen bei Unfall verletzt

Großeinsatz am Biggesee: Weiterhin keine Spur vom versunkenen Badegast

Bagger beschädigt Gasleitung bei Straßenbauarbeiten: Feuerwehr muss anrücken

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare