Nach alter Väter Sitte

Züscher Schützenbrüder laden ein zu ihrem Hochfest

Ansgar Reuter brachte den Vogel mit dem 376. Schuss im vergangenen Jahr zu Fall. Seitdem regierte er mit seiner Gattin Karin die Züscher Schützen.

Züschen. Die St. Hubertus-Bruderschaft Züschen lädt alle Züscher, Mitbürger der Stadt Winterberg und alle Gäste ein, vom 22. bis 24. Juli das diesjährige Schützenfest nach alter Väter Sitte mit ihnen zu feiern.

Festauftakt ist am Samstag um 15 Uhr mit dem Ständchen bei Präses Pfarrer Norbert Lipinski. Anschließend geht es zu den Jubilaren und dem Königspaar. Um 18 Uhr ist Antreten unter dem Gasthof Lumme an Webes Platz. Von dort geht es zur Schützenhalle, an der um 19 Uhr die Nachfolger des Jugendkönigspaars Mario Kießler und Franziska Goldkuhle ermittelt werden. Nach der Proklamation des neuen Jungschützenkönigs spielt der Musikverein Altenbüren zum Tanz auf. 

Vogelschießen am Montag

Am Sonntag treten alle Schützen um 9.30 Uhr zum Kirchgang wieder unter Lummen an. Um 10 Uhr beginnt die Messe, die bei gutem Wetter auf dem Kirchplatz gefeiert wird. Danach ist Gefallenenehrung am Ehrenmal. Um 14 Uhr startet der große Festzug mit Abholen des amtierenden Königspaares Ansgar und Karin Reuter sowie der Geistlichkeiten. Für die musikalische Unterstützung sorgen die Musikvereine Altenbüren und Züschen und die Spielmannszüge Winterberg und Züschen. Im Anschluss an den Festumzug findet in der Schützenhalle der Königs- und Kindertanz statt. Als weiteren Höhepunkt folgt um 21 Uhr die Ehrung der Jubilare. 

Am Montag ist um 9 Uhr Antreten zum Vogelschießen, welches um 10 Uhr beginnt. An der Vogelstange wird dann der Nachfolger von Ansgar Reuter ermittelt. Dieser wird mit seiner Königin um 17.30 Uhr mit einem großen Festzug abgeholt. Wieder in der Halle angekommen, wird das Fest mit dem Königstanz und dem Tanz der ehemaligen Könige fortgeführt. Das Ende wird wohl in den frühen Morgenstunden sein. Für die Bewirtung sorgt der DIMO Veranstaltungsservice aus Kreuztal und für das leibliche Wohl ist der Partyservice Franz-Josef Kneer aus Warstein-Suttrop verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare